GEPS - Gesprächs - Forum

zum Internetauftritt der GEPS-Deutschland e.V.
zur Forums-Ausgangsseite

einloggen | registrieren

Liebe Besucherinnen und Besucher!
Dieses Forum wird von der GEPS-Deutschland e.V. betrieben und finanziert. Die GEPS ist eine Elternselbsthilfeorganisation, die sich nur über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.
Für Ihre Unterstützung, ob auf finanzielle Art in Form einer Spende oder durch Ihre Mitgliedschaft, sind wir dankbar!
Weitere Informationen über die GEPS und den Plötzlichen Säuglingstod (Plötzlicher Kindstod / SID) finden Sie auf den Internetseiten unter http://www.geps.de.

Wir behalten uns vor, u.a. beleidigende, diskriminierende oder unsachliche Beiträge zu löschen. Falls Sie private Nachrichten dieser Art von anderen Nutzern über das Forum erhalten, teilen Sie uns dies bitte mit.
zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
Agnes(R)

09.11.2007,
02:14 Uhr
 

Helios Klinik das Letzte... (Monitoring)

Also leider wirds nun etwas lang. Wenn ich den ausholen darf...? Ich versuche mich kurz zu halten...
Also ich habe nun nach 4 Jahren training endlich meinen Traum erfüllt und einen wundervollen Sohn geboren.
Und da gehts auch schon los. In den vier Jahren war ich schon mal schwanger und habe das Kind noch wärend der Schwangerschaft verloren. Ich habe ein Jahr gebraucht um nicht zu weinen wenn ich daran gedacht habe oder an einen Grab vorbeikam. So richtig verarbeitet habe ich das wohl jetzt noch nicht und ich hatte zum Schluss der Schwangerschaft auch viel geweint (vielleicht auch wegen der Hormone) weil ich das Gefühl hatte meinen verlorenen Engel zu verraten, wenn ich mich nun auf meinen Sohn so doll freue. Ich weiss hört sich vielleicht blöd an aber das ging mir durch den Kopf.
Mein Sohn sollte nie ein Ersatz sein aber ich muss zugeben, das er natürlich der Mittelpunkt ist.
Nun ja und nun kam zum Ende der Schwangerschaft bei meinem Mann und mir die Frage auf, was mit Kindstod ist. Wir waren uns beide klar, dass wir unseres Lebens nicht mehr glücklich werden, wenn wir noch ein KInd verlieren.
Wir entschieden und dazu am Kinderwagen zu sparen und dafür in einen Überwachungsmonitor zu investieren. So kaufte ich von einer Familie die ein Krankes Kind hatte den Überwachungsmonitor MR10 von Garby (mein Sohn schläft schon und deswegen will ich nicht nachschauen aber ich glaub so heiosst er).
Jedenfalls klrbt man einen Sensor an den Bauch und macht Ihn an , so das es bei jedem Athemzug piept und der Alarm bei 10 oder 20 Sekungen einzustellen geht.
Nun ja unser soll immer ab 20 Sekunden Alarm schlagen.
Nun ja und das tat er leider auch. Das erstemal da waren wir so 14 Tage zu Hause. Alarm los, mein Man springt auf ( Ich hatte Kaiserschnitt und konnte nicht so schnell) und schaut in die Wiege und unser Kleiner ist Käsebleich und
athmet nicht (nun denke ich waren so 25-30 Sek vorbei) nun ja mein Mann rüttelt an unserem Sohn und der nimmt auf einmal einen tiefen Atemzug.
Der Alarm ist wircklich laut aber mein Sohn ist davon nicht wach geworden.
Nun ja die Nacht war vorbei.
Dann wieder ca. 3 Wochen später das gleiche und wieder käsebleich mein Sohn. Auch diesmal musst man ihn anfassen, damit er wach wird und luft hollt.
Und nun vor ca. 3 Wochen der lette Alarm. Wir musste sowieso zum Kinderarzt und die sagte dann ich soll das mal vom Schlaflabor abchecken lassen. Überall wurden wir gefragt wieso wir hier sind und wir erklärten es und dann sagten wir das wir das so genau wissen da wir Ihn überwachen. Dann kommt immer die Frage ob wir so ne Matte haben( wir wissen das die nicht taugen) aber wir haben schon zig mal erklärt, das wir ein richtiges Ding haben und es kein Fehralarm war (Der Monitor wird sogar in der Klinik verwendet hab ich gesehen)
aber wi rhaben immer das Gefühl, das die uns nicht für voll nehmen.
Nun ja gestern war ich im Schlaflabor übernacht und das war grauenhaft. Mein Sohn (nun 12 Wochen) ist seid dem total verstört. ich war mit Ihm da aber die Schwester hatte beim anlegen der Kabel keine Gedult und mein Sohn hat geschrien wie am Spies und hat die Dinger immer wieder abgerissen.
Ich hab ihm zum Schluss auch nicht mehr die Hände festgehalten, weil mir egal war wie oft die Tante kommen muss.
Er war total durchgeschwitzt und ist nach 1,5 Stunden pausenlosem Schreiem total erschöpft eingeschlafen. Er war aber immer wirder quengelich und so halbwach weil er Angst hatte. Trotzdem meinen die das die Messung angeblich erfolgreich war????????? Ich denke da muss er ein paar Stunden im Tiefschlaf sein?????
Und vor dem Computer drausen und dem Monitor bwz. der Kamera sass die ganze Nacht keine Schwester. Die sassen im Schwesternzimmer und haben Kaffe getrunken.
Wir haben zwar noch nicht bescheid aber ich denke das mal den Schlaf bestimmt nicht vernünftig auswerten kann. Er ist dann um 5 Uhr morgens ganz wach geworden und dann ist die Schwester rein gekommen und hat Ihm die Sensoren vom Kopf gerissen, das mein Sohn dachte der Hirror geht weiter ( Mein Sohn hat schon ca 4 cm lange Haare) Seine Haare sind auch voller Kleber abetr ich wollte Ihn heute nicht mehr quelen.
Dann hab ich Ihn angezogen und auf dem Arm genommen und der war sogar zu müde zum trinken und ich bin mit Ihm nach Haus gefahren. Ich habe Ihn zu Haus in seine Wiege gelegt und er ist schreiend aufgewacht und wollte mit seinen Händen die Sensoren aus dem Gesicht bekommen ( waren ja keine mehr da)
Ich glaub der hat nen Schock fürs Leben. ich könnt jetzt noch heulen ... Jetzt schläft er aber er ist heute total anhänglich gewesen.
Ach so eine Sache hatte ich ausgelassen. In der gleichen Klinik habe ich Ihn bekommen und die habem mich 3 Tage mit allen möglichen Wehenmitteln versorgt (
Tablette, Gel, Tropf) und keinem ist ausgefallen, das seine Herztöte zwischen 80 und 180 waren und sie zwischendurch sogar ganz weg waren. Erst am dritten Tag ( ich hatte durch die starken wehen drei tage nicht geschlafen und war fix un fertig ( hatte auch leine Schmerzmittel bekommen obwohl ich um eine PDA gebettelt habe) und ich habe in der Zeit ein Essen bekommen , das aus einer halben scheibe Brot und 1 kleinen scheibe Wurst bestand)
Na ja wie gesagt am dritten tag schaute sich Oberarzt das EKG an und konnte es nicht fassen was er sah. Zu dem Zeitpunkt, hatte ich die PDA nach Protest endlich erhalten und die Wirckung setzte ein, sodass es mir langsam besser ging und da entschied er sofort Kaiserschnitt.
Die ganzen Tage in den Wehen habe ich nur dummer Sprüche bekomme ich solle mich nicht so anstellen, Obwohl in extra immer wieder darauf hingewiesen habe, das bei meiner mutter genau der seolbe Ablauf drei mal war !!!!!!!!
Leider hat nur diese kilinik ein Schalflabor aber das war der letzt Besuch dort.
Ich weiss jetzt wollen alle wissen welche Klinik. Kann ich euch sagen
HELIOS KLINIK SCHWERIN
Bei meinem Mann haben sie damal einen Tupfer bei der Op in der Wunde vergessen und ich hatte noch zwei weitere Vorfälle mit denen.
Bei der Fehlgeburt war ich eine Woche vorher wegen Blutungen in der Notaufnahme (war leider Wochenende) und die habem mich mit den Worten ( kann schon mal sein) und bis auf Ultraschall ohne weitere Untersuchung nach Hause geschickt. 1 Woche später (leider auch Wochende) bekam ich zu Hause Wehen und starke Blutungen. ich rief im Krankenhaus an und die verwiesen mit an den krankenwagen ( wir wohnen 20 Meter von der Klinik) nein ich soll auf den Krankenwagen warten. Na ja wit taten es auch . Die setzten mich in der Notaufnahme ab und da durfe ich dann erstmal warten. Dann ging es aber auf einmal loss und meine ganze Hose war voler Blut und es tropfte schon auf den Boden. Meinem Freund platzte der kragen und er machte die Schwester in der Notaufnahme darauf forsch aufmerksam worauf die meinte , dass ich mich noch gedulden soll. Ich hab meinen Engel im Krankehausflur verloren.
ca. 1 Stunde nach einlieferung mit dem Krankenwagen und nachdem mein Mann gedroht hat, wurde ich reingerufen und da hies es nur, na ja war wohl nicht. Bei der Ausscharbung meinte dann ein Arzt nur zu mir, ich soll das nicht so ernst nehmen. Medizinisch gesehen war es noch kein Kind.
Und jetzt was mache ich mit meinem Sohn?
Was mache ich wenn die mich anrufen, dass die angeblich nicht feststellen konnten ( wie auch wenn er nicht richtig geschlafen hat?) ????

Steffi S.(R)

09.11.2007,
11:17 Uhr

@ Agnes

Helios Klinik das Letzte...

Hallo

Erst mal herzlichen Glückwunsch zum Sohne Mann unser ist am 29.08.07 Geboren:o)

So ich versuche mal nach und nach deine fragen wo ich etwas zu sagen kann zu beantworten, aber gleich im voraus bin keine Fachfrau :o)

Finde es gut dass ihr Privat einen Monitor bekommen konntet, aber sehr selten. Zumal es nur immer eine Leihgabe in die Familien ist so weit ich weiß und sehr Teuer.

Es ist wichtig dass euer Monitor noch mal beim TÜV war, ist wie mit dem Auto. Dann kommt zB noch hinzu bei mir ist es so bei Problemen usw habe ich einen Medizin & Technik Firma mit 24Std Hotline (nütz leider nicht immer viel) aber sollte man haben so weit ich weiß.

So wie war das wenn ihr Alarm hattet ist bei euren Monitor auch so ein Atem Balken oder EKG Linie hat die sich weiter bewegt oder nicht? Kann es nicht sein das er einfach nur zu flach geatmet hat?

Weil auch wenn es ein paar Sek. Gedauert hat das er etwas von sich gab kann es GUT sein er hat einfach nur sehr fest geschlafen. Das hatten wir nämlich auch schon und sind gleich mit Panik ins Krankenhaus und wurden gleich 2Nächte dort behalten, und es war nichts.
1X eine Apnoe von 6sek. Und das ist nicht schlimm.

Eine Freundin von mir hatte auch das gleiche schon und auch andere Eltern gerade wenn die kurzen im Kinderwagen liegen und mal blass werden, und man macht ja gleich so denn puste test oder mal berühren nicht gleich in Panik verfallen.

Ich musste jetzt auch in denn 10Wochen lernen damit um zu gehen, und es ruhig an zu gehen. Auch wenn der Monitor piept erst schau ich auf mein Kurzen mal ein blick auf denn Monitor meist sind dort schon längst ganz normale werte.

Die Erfahrungen die du in dem Krankenhaus deiner nähe gemacht hast sind echt eine Schande. Also ich kann dir nur raten auch wenn es 20km weiter sind mal woanders zu schauen ob es nicht noch eins gibt.

Und zu deinen Engel natürlich ist es schwer (hatte auch schon eine leider) aber das leben geht wirklich weiter und wie du siehst sehr schön nun mit deinen Sohn im arm. Ich dachte anfangs auch mmhhh schön.. jetzt hab ich Dustin auf dem Arm aber was ist mit Luca im Herzen ihn möchte ich jetzt auch noch so knuddeln und busseln wie Dustin.

Eine Freundin sagte mir mal wenn man dran glaub das sie Engel sind dann kann man das auch gedanklich und es kommt bei ihnen genauso an wie bei unseren Mäusen auf dem Arm.
Also hab ich nun auch keine blöden Gedanken mehr und es klappt echt Prima.

Ach ja zu denn ersten Reaktionen der Ärzte das sie verwundert sind das ihr einen HeimMonitor habt ist glaub ich normal, da es bei euch ja nicht im U Heft vermerkt ist.
Beim mir steht groß drin SID Folge Kind Heimmonitor Überwachung.

Also die erste Rechnung die ich jetzt gesehen hatte war Monitor mit neu TÜV, Lieferung kurz Einweisung 1x 75 Elektroden waren über 700Euro ..
Jetzt brauchten wir schon 1 Neues Kabel und nun 1X neue Elektroden. Also schon recht kostspielig das ist bestimmt selten das man es Privat Finanziert.


Was das Schlaflabor und die Auswertung an geht kann ich dir leider nicht zu sagen .


LG Steffi




PS: mein Monitor ist eingestellt von Kinder Intensiv Arzt auf 20sec. und Herzschlag 80-220

Agnes(R)

09.11.2007,
13:55 Uhr

@ Steffi S.

Helios Klinik das Letzte...

Also erstmal danke für deine Antwort. Eine Sache habe ich aber vielleicht missverständlich geschildert und zwar geht es bei meinem Spohn nicht um einen Aussetzer von 6 Sekunden sondern 25-30 Sekunden!!!!!!!!!!!!!!!
Unser Gerät haben wir so eingestellt, das wir erst bei 20 Sekunden Alarm haben.
Zum zweiten wir bei diesem Monitor nicht aufgezeichnet sondern nur Alarm geschlagen. Trotzdem ist es richtig dasauch das Gerät zum TÜV muss ( hat auch noch TÜV :- ) und auch das es sehr teuer war. NP lag bei über 1000 Euro plus Elekrtoden und Pflaster zum Aufkleben. Elektroden haben wir ein paar mitbekommen und den Rest selbst in der Apotheke gekauft.
Klatr steht im nirgends, das wir einen richtigen Monitor zu Hausen haben, aber wir werden ja gefragt und wenn wir es erklären wollen, dann wir es so abgetan, als ob wir hier von einer Matte reden. Dies ist aber nicht eben nicht der Fall. Ich weiss nicht ob man 25 Sek und mehr flach atmen kann. Immerhin war unser Sohn käsebleich und hollte wie gesagt auch erst nach dem Schütteln bzw. anstupsen Luft.

Wie hatten ja auch Aussetzter, wo der Monitor nach 20 Sekunden Alarm schlug wir aufgesprungen sind, dann zu Ihm sind und in dem Moment holt er von alleine Luft und das registriert das Gerät sofort und der Alarm blinkt nur noch rot aber der Ton geht aus.
Von diesen Athemausetzern spreche ich ja gar nicht. Sondern von denen die an die 30 Sek lang waren und erst durch rütten Luft geholt wurde.

zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
GEPS - Gesprächs - Forum | Kontakt | Impressum
5952 Einträge in 1127 Gesprächsfäden, 1001 registrierte Benutzer, 2 Benutzer online (0 registrierte, 2 Gäste)
Script by Alex  ^