GEPS - Gesprächs - Forum

zum Internetauftritt der GEPS-Deutschland e.V.
zur Forums-Ausgangsseite

einloggen | registrieren

Liebe Besucherinnen und Besucher!
Dieses Forum wird von der GEPS-Deutschland e.V. betrieben und finanziert. Die GEPS ist eine Elternselbsthilfeorganisation, die sich nur über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.
Für Ihre Unterstützung, ob auf finanzielle Art in Form einer Spende oder durch Ihre Mitgliedschaft, sind wir dankbar!
Weitere Informationen über die GEPS und den Plötzlichen Säuglingstod (Plötzlicher Kindstod / SID) finden Sie auf den Internetseiten unter http://www.geps.de.

Wir behalten uns vor, u.a. beleidigende, diskriminierende oder unsachliche Beiträge zu löschen. Falls Sie private Nachrichten dieser Art von anderen Nutzern über das Forum erhalten, teilen Sie uns dies bitte mit.
zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
KarinI(R)

27.06.2008,
18:38 Uhr
 

Musste mein Kind sterben, weil ich nicht überwacht hab? (Fragen zur Forschung)

Hallo!


Ich bin neu, aber schon seit 9 Monaten betroffene Mutter. Meine Tochter ist Ende Sept. letzten Jahres an SIDS gestorben. Es gab keine Anzeichen, sie war in keiner Risikogruppe, ich habe alle Vorsichtsmaßnahmen befolgt - und trotzdem. Gefunden hab ich sie, da war sie schon kalt und steif.

Ich verstehe nun etwas nicht...ich hab Quellen gefunden, da heißt es, es gibt einen Unterschied zwischen ALTE und SIDS. ALTE kann vorkommen und kann man verhindern. Ein Kind, das nicht zu SIDS neigt, kann sehr wohl ALTEs haben und kann dann durch Anblasen wieder zurückgeholt werden. Aber da stand, SIDS wäre etwas anderes, es wäre nicht das gleiche wie ALTE, denn bei einem SIDS-Anfall könne man das Kind nicht mehr zurückholen, bei einem ALTE schon.

Jetzt lese ich aber in anderen Quellen und hier, dass SIDS ein ALTE ist, der nicht bemerkt wurde. Als Konsequenz heißt das, dass nur ein Monitorgerät helfen kann, weil man da ja dann rechtzeitig noch was tun kann. Was stimmt denn jetzt? Hat mein Kind sterben müssen, nur weil ich mir nicht so ein blödes Ding zugelegt hab?

Um alles hab ich mich umgeschaut, und ich wusste über SIDS Bescheid genausowie über die Überwachungsgeräte. Aber ich dachte einfach, das wäre eine Angstmacherei um Geld anzuscheffeln auf Seiten der Produzenten dieser Geräte, und zweitens - ich bin Studentin, hatte sehr wenig Geld, war alleine und mein Freund konnte nicht mal Unterhalt zahlen.

Hab meine Kleine so geliebt...musste sie gehen wegen eines elektronischen Gerätes, das ich kaufen hätte können? Und was stimmt denn jetzt eigentlich? Gibt es ALTE oder SIDS? Oder ist SIDS die Konsequenz von ALTE?


Ich würde mich sehr über Antworten freuen.

Viele liebe Grüße,

Karin

gerd richter(R)

27.06.2008,
23:54 Uhr

@ KarinI

Musste mein Kind sterben, weil ich nicht überwacht hab?

» Hallo!
»
»
» Ich bin neu, aber schon seit 9 Monaten betroffene Mutter. Meine Tochter ist
» Ende Sept. letzten Jahres an SIDS gestorben. Es gab keine Anzeichen, sie
» war in keiner Risikogruppe, ich habe alle Vorsichtsmaßnahmen befolgt - und
» trotzdem. Gefunden hab ich sie, da war sie schon kalt und steif.
»
» Ich verstehe nun etwas nicht...ich hab Quellen gefunden, da heißt es, es
» gibt einen Unterschied zwischen ALTE und SIDS. ALTE kann vorkommen und kann
» man verhindern. Ein Kind, das nicht zu SIDS neigt, kann sehr wohl ALTEs
» haben und kann dann durch Anblasen wieder zurückgeholt werden. Aber da
» stand, SIDS wäre etwas anderes, es wäre nicht das gleiche wie ALTE, denn
» bei einem SIDS-Anfall könne man das Kind nicht mehr zurückholen, bei einem
» ALTE schon.
»
» Jetzt lese ich aber in anderen Quellen und hier, dass SIDS ein ALTE ist,
» der nicht bemerkt wurde. Als Konsequenz heißt das, dass nur ein
» Monitorgerät helfen kann, weil man da ja dann rechtzeitig noch was tun
» kann. Was stimmt denn jetzt? Hat mein Kind sterben müssen, nur weil ich mir
» nicht so ein blödes Ding zugelegt hab?

Hallo Karini,
hier ganz kurz, weilich schon wieder weggerufen werde:
SIDS ist ein multifaktiorielles Ereignis und ist "nicht zu verhindern", sondern man hat in jahrelangen Studien immer wieder Auffindesituationen gefunden, die auf Risikofaktoren hinwiesen. Diese Risikofaktoren werden nun
mit Erfolg gemieden, zu erkennen an den deutlich zurückgegangenen Sterbezahlen. Vermeiden läßt sich SIDS schon aus dem Grunde nicht, weil die
tatsächliche Ursache immer noch nicht bekannt ist.
ALTE ist ein anscheinend lebensbedrohliches Ereignis. Im richtigen Augenblick
wahrgenommen und richtig reagiert, kann Schlimmstes verhindert werden. Aus zu spätem Handeln kann ein SIDS-Fall werden.
Ein Monitor kann SIDS nicht verhindern, sondern Erfüllt den Zweck, Sie auf negative Entwicklung von Atmung, Herzfrequenz und / oder Sauerstoffsättigung
so rechtzeitig hinzuweisen, dass Sie noch die Möglichkeit haben, in Ruhe das Richtige zu tun.
Für einen ärztlich empfohlener Monitor trägt die Krankenkasse die Kosten.
Bei weiteren Fragen zu diesem Thema, stehe ich Ihnen gern abends zw. 20.00 und
22:00 Uhr telef. zur Verfügung.

Liebe Grüsse
Gerd Richter



»
» Um alles hab ich mich umgeschaut, und ich wusste über SIDS Bescheid
» genausowie über die Überwachungsgeräte. Aber ich dachte einfach, das wäre
» eine Angstmacherei um Geld anzuscheffeln auf Seiten der Produzenten dieser
» Geräte, und zweitens - ich bin Studentin, hatte sehr wenig Geld, war
» alleine und mein Freund konnte nicht mal Unterhalt zahlen.
»
» Hab meine Kleine so geliebt...musste sie gehen wegen eines elektronischen
» Gerätes, das ich kaufen hätte können? Und was stimmt denn jetzt eigentlich?
» Gibt es ALTE oder SIDS? Oder ist SIDS die Konsequenz von ALTE?
»
»
» Ich würde mich sehr über Antworten freuen.
»
» Viele liebe Grüße,
»
» Karin

rici(R)

Heilbronn,
28.06.2008,
11:32 Uhr

@ KarinI

Musste mein Kind sterben, weil ich nicht überwacht hab?

» Hallo!
»
»
» Ich bin neu, aber schon seit 9 Monaten betroffene Mutter. Meine Tochter ist
» Ende Sept. letzten Jahres an SIDS gestorben. Es gab keine Anzeichen, sie
» war in keiner Risikogruppe, ich habe alle Vorsichtsmaßnahmen befolgt - und
» trotzdem. Gefunden hab ich sie, da war sie schon kalt und steif.
»
» Ich verstehe nun etwas nicht...ich hab Quellen gefunden, da heißt es, es
» gibt einen Unterschied zwischen ALTE und SIDS. ALTE kann vorkommen und kann
» man verhindern. Ein Kind, das nicht zu SIDS neigt, kann sehr wohl ALTEs
» haben und kann dann durch Anblasen wieder zurückgeholt werden. Aber da
» stand, SIDS wäre etwas anderes, es wäre nicht das gleiche wie ALTE, denn
» bei einem SIDS-Anfall könne man das Kind nicht mehr zurückholen, bei einem
» ALTE schon.
»
» Jetzt lese ich aber in anderen Quellen und hier, dass SIDS ein ALTE ist,
» der nicht bemerkt wurde. Als Konsequenz heißt das, dass nur ein
» Monitorgerät helfen kann, weil man da ja dann rechtzeitig noch was tun
» kann. Was stimmt denn jetzt? Hat mein Kind sterben müssen, nur weil ich mir
» nicht so ein blödes Ding zugelegt hab?
»
» Um alles hab ich mich umgeschaut, und ich wusste über SIDS Bescheid
» genausowie über die Überwachungsgeräte. Aber ich dachte einfach, das wäre
» eine Angstmacherei um Geld anzuscheffeln auf Seiten der Produzenten dieser
» Geräte, und zweitens - ich bin Studentin, hatte sehr wenig Geld, war
» alleine und mein Freund konnte nicht mal Unterhalt zahlen.
»
» Hab meine Kleine so geliebt...musste sie gehen wegen eines elektronischen
» Gerätes, das ich kaufen hätte können? Und was stimmt denn jetzt eigentlich?
» Gibt es ALTE oder SIDS? Oder ist SIDS die Konsequenz von ALTE?
»
»
» Ich würde mich sehr über Antworten freuen.
»
» Viele liebe Grüße,
»
» Karin

Liebe Karin!

Es ist wirklich schrecklich, was Du da erleben mußt/est. Ich kann gar nicht ausdrücken, wie schmerzlich mich das trifft und versuche mir vorzustellen, wie es Dir jetzt wohl damit gehen mag. Sicher kreisen oft die Gedanken in Deinem Kopf um die Frage "Was hab ich nur falsch gemacht, was hätte dieses Unglück verhindern können?"

Weißt Du, ich habe drei Kinder und jetzt mit meiner Kleinen ein ALTE erlebt. Und genauso wie Du wußte ich, daß es SIDS gibt, hab auch die empfohlenen Vorkehrungen getroffen und gut. Und das ist auch gut, richtig und außreichend so. Bei meinen beiden Großen war dann ja auch alles in Ordnung, wie es ja bei den meisten Kindern ist. Und daß ich meine Kleine rechtzeitig gefunden habe und auch noch so reagieren konnte - dazu kann ich nichts. Das ist genauso ein Geschenk wie daß meine Großen ohne Probleme durch diese Zeit gekommen sind.

Und ganz genauso kannst Du auch nichts dazu, daß Deine Kleine gehen mußte. Ich habe keine Erklärung dafür, aber ich weiß, daß jede andere Mutter ihr Kind so versorgt hätte wie Du. Wieso hättest Du sie an einen Monitor anschliessen sollen, wo doch gar kein Grund zur Annahme bestand, daß sie ein Risikokind ist? Ich weiß gar nicht, wie ich Dich noch besser trösten könnte...

Ich drück Dich ganz feste und bin in Gedanken bei Dir! Versuche doch an die schöne Zeit zu denken, die Du mit Deiner Kleinen hattest - Du schreibst, Du hast sie so geliebt - dann warst Du auch die beste Mutter, die sie haben konnte!!!

Alles Liebe für Dich, rici

Lemaya(R)

Hessen,
28.06.2008,
12:46 Uhr

@ KarinI

Musste mein Kind sterben, weil ich nicht überwacht hab?

Hallo karin,


ich weiß das Dich keine Worte trösten können und kein Mensch Dir den Schmerz nehmen kann. Ich möchte Dir aber trotzdem ein paar Worte schreiben.

Die Frage nach dem Warum wird Dir nie jemand beantworten können. Auch wenn sie immer wieder in Deinem Kopf ist. Die Frage ob Du es verhindern hättest können. NEIN! Du hast alles richtig gemacht. Man kann nicht jedes Kind an einen Monitor hängen. Ich habe zweimal meine Kleine durch zufall leblos und blau im bett gefunden. Wäre ich nur einen moment später gekommen, wäre es wohl auch zu spät gewesen. Ein Kind so zu verlieren ist furchtbar. Es zu finden und nicht wieder zu holen zu können. Ich weiß es... Die Bilder die nie aus dem Kopf gehen und er Schmerz der einen auffrisst. Wicjhtig ist das Du Deine Trauer lebst, das Du Menschen hast mit denen Du reden kannst.
Du hast alle vorsichtsmaßnahmen getan und trotzdem konntest Du es nicht verhindern. Es ist genauso wie wenn wir unser Kind auf der Strasse verlieren. Du hast ihm gezeigt wo zu laufen nur bei grün zu gehn usw. Und dann kommt doch irgendjemand und nimmt dir dein kind. DAs kann man nicht verhindern, leider.
Dein kind war glücklich. Es durfte wunderschöne TAge mit Dir haben. Es ist mit einem Lächeln von dieser Erde gegangen und schaut jetzt auf Dich. Sie würde dir so gerne zeigen wie gut es ihr geht.

Es ist alles kein Trost, ich weiß, aber vielleicht spürst Du das Du nicht alleine bist und keine Schuld am Tod Deiner Tochter hast.

Herzliche Grüße


» Hallo!
»
»
» Ich bin neu, aber schon seit 9 Monaten betroffene Mutter. Meine Tochter ist
» Ende Sept. letzten Jahres an SIDS gestorben. Es gab keine Anzeichen, sie
» war in keiner Risikogruppe, ich habe alle Vorsichtsmaßnahmen befolgt - und
» trotzdem. Gefunden hab ich sie, da war sie schon kalt und steif.
»
» Ich verstehe nun etwas nicht...ich hab Quellen gefunden, da heißt es, es
» gibt einen Unterschied zwischen ALTE und SIDS. ALTE kann vorkommen und kann
» man verhindern. Ein Kind, das nicht zu SIDS neigt, kann sehr wohl ALTEs
» haben und kann dann durch Anblasen wieder zurückgeholt werden. Aber da
» stand, SIDS wäre etwas anderes, es wäre nicht das gleiche wie ALTE, denn
» bei einem SIDS-Anfall könne man das Kind nicht mehr zurückholen, bei einem
» ALTE schon.
»
» Jetzt lese ich aber in anderen Quellen und hier, dass SIDS ein ALTE ist,
» der nicht bemerkt wurde. Als Konsequenz heißt das, dass nur ein
» Monitorgerät helfen kann, weil man da ja dann rechtzeitig noch was tun
» kann. Was stimmt denn jetzt? Hat mein Kind sterben müssen, nur weil ich mir
» nicht so ein blödes Ding zugelegt hab?
»
» Um alles hab ich mich umgeschaut, und ich wusste über SIDS Bescheid
» genausowie über die Überwachungsgeräte. Aber ich dachte einfach, das wäre
» eine Angstmacherei um Geld anzuscheffeln auf Seiten der Produzenten dieser
» Geräte, und zweitens - ich bin Studentin, hatte sehr wenig Geld, war
» alleine und mein Freund konnte nicht mal Unterhalt zahlen.
»
» Hab meine Kleine so geliebt...musste sie gehen wegen eines elektronischen
» Gerätes, das ich kaufen hätte können? Und was stimmt denn jetzt eigentlich?
» Gibt es ALTE oder SIDS? Oder ist SIDS die Konsequenz von ALTE?
»
»
» Ich würde mich sehr über Antworten freuen.
»
» Viele liebe Grüße,
»
» Karin

KarinI(R)

28.06.2008,
14:59 Uhr

@ KarinI

Musste mein Kind sterben, weil ich nicht überwacht hab?

Liebe alle!


Vielen Dank für eure lieben Antworten, die sehr tröstlich waren. Vor allem ist schon einleuchtend zu denken, dass man auch im weiteren Leben das Kind nicht in jeder einzelnen Sekunde bewachen kann und dass immer etwas geschehen kann, genausowenig, wie man als Alleinerziehende jede Nacht wach bleiben kann, um die Atmung des Kindes zu überwachen.

Andererseits geht es mir auch nicht in den Schädel, dass so viele keine Geräte benutzen und deren Kinder sterben auch nicht...

Aber wie es aussieht, hätte ich es mit so einem Gerät verhindern können, dass meine Tochter geht :-(

Es ist wirklich wirklich schwierig zu akzeptieren, man hätte es so simpel verhindern können. Ich hatte ein paar Tage vorher eine Erste Hilfe DVD für Babys angeschaut, wusste genau, wie man reanimiert und hab das auch ohne zögern getan, als ich sie gefunden habe. Hätte ich sie rechtzeitig gefunden, hätte ich sie ja dann wohl wieder zurückholen können...aber leider habe ich selber geschlafen...und bei einem Baby, das neben einem schläft und alle 2 Stunden zum Trinken kommt, stellt man sich auch keinen Wecker.

Falls ich es mental schaffe in der Zukunft noch ein Geschwisterchen für meine Kleine zu bekommen, dann hätte das Kind Anrecht auf eine Überwachung. Das ist für mich aber wie Verrat. Meine erste musste sozusagen sterben, damit ich beim zweiten Mal klüger bin und meine nächsten Kinder leben können. Es ist nicht fair, es ist nicht gerecht...und dass ein Baby sterben muss, um auf diese absolut simple Lösung zu kommen, dass man sich ein Gerät zulegen könnte...das Opfer ist einfach zu groß!

Wenn es e heißt, dass so viele SIDS-Fälle bei Kindern auftreten, die keiner Risikogruppe angehörten, dann ist es doch praktisch verantwortungslos, sich kein solches Gerät zuzulegen, oder? Dann hätte ich halt noch mehr gespart, hätte auf anderes verzichtet, wenn ich gewusst hätte, dass mir genau deswegen mein Baby genommen wird. Ich hatte e schon alles (bis auf die Matratze wegen SIDS-Gefahr - hahaha) aus zweiter Hand und geschenkt und repariert, da hätte ich doch so ein Gerät auch noch irgendwo auftreiben können.

So was Schlimmes, so viel Leid, so viel Kampf und so viel Traurigkeit kann man sich ersparen nur mit so einem technischen Ding? Das will mir nicht in den Schädel...so als würde man im Nachhinein hören: "ja, so einfach wäre das gewesen, tja, Pech gehabt."

Und die Konsequenz daraus zu ziehen, dass ich meine nächsten Kinder überwachen werden muss, tut mir jetzt schon weh. Für sie wird dann alles getan, aber für meine erste nicht. Dabei war sie das Wunderschönste und Allerperfekteste, das ich je gesehen habe.



Ich hab aber trotzdem auch Quellen gefunden, wo steht, dass ein Zusammenhang zwischen ALTE und SIDS nicht bewiesen ist bisher. Also ALTE=ALTE und SIDS=SIDS. Wahrscheinlich verschiedene Theorien...und eine hilft dabei, diese Geräte zu verkaufen, denn sie besagt, man kann SIDS verhindern, indem man einen ALTE rechtzeitig entdeckt. Und eine Theorie spricht dagegen, denn sie besagt, dass man gegen ALTE was tun kann, gegen SIDS aber nicht, weil das zwei verschiedene Dinge sind...das ist das, was mich immer noch verwirrt. Ich würde gern die Wahrheit wissen, denn schlimmer kann es e nicht mehr werden. Aber ich schätze, die Wahrheit weiß noch keiner...



Ich danke euch für die lieben einfühlsamen Worte! Sie haben wirklich was bewirkt. Danke für euer Verständnis.

Viele liebe Grüße,

KarinI

anja03(R)

E-Mail

Celle,
28.06.2008,
22:21 Uhr

@ KarinI

Musste mein Kind sterben, weil ich nicht überwacht hab?

Hallo Katrin

Erstmal möchte ich dir sagen das mir leid tut was euch passiert ist, wir mußten unsere Tocheter auch gehen lassen mit 17 monaten also eigentlich eine zeit wo man denkt das das Risiko vorbei ist. Ich hab damals auch so gedacht warum hab ich das nicht bemerkt, als mama müßte man doch fühlen das was nicht stimmt.... dann hät ich doch so einen blöden Monotor bekommen. Trotz der vielen warums die sich immer wieder zusammen tun bekommen wir wieder ein Baby und ich bin froh das wir ihn von anfang an überwachen lassen, das wir dafür nun unsere kleine weggeben mußten ist eben ein sehr bitterer bei
geschmack.
Mach dir nicht so viele Gedanken ob nun ALTE und SID zusammen gehören .....bei uns garb es auch keine anzeichen , keine Impfung s wurde nicht geraucht sie wurde lange gestillt das Zimmer war immer kühl ......leider gibt es sachen im Leben die sich nicht erklären lassen und ich bete ständig das nicht mehr soviele Mütter dieses durchmachen müßen

Fühl dich von mir ganz lieb gedrückt und ganz viel Kraft für die kommende zeit

LG Anja

rici(R)

Heilbronn,
29.06.2008,
22:49 Uhr

@ KarinI

Musste mein Kind sterben, weil ich nicht überwacht hab?

Liebe Karin!

Nein, es ist nicht fair, nicht gerecht, dass Dein erstes Kind sterben mußte. Und dennoch ist es jetzt doch tröstlich zu wissen, daß Du bei einem weiteren Kind dieser Gefahr nicht mehr so ungeschützt ausgeliefert sein wirst. Außerdem hat Deine Kleine ein großes Vorrecht gegenüber ihren (potentiellen) Geschwistern: Du konntest sie ganz unbefangen und uneingeschränkt einfach nur genießen, sie war/ist etwas ganz besonderes: sie ist/war Dein erstes Kind - und allem Neuen ist ein ganz besonderer Zauber inne...

Deine Gedanken, daß es wohl von den meisten Eltern verantwortungslos wäre ihre Babys ohne Monitor schlafen zu lassen kann ich aus Deiner Perspektive wohl nachvollziehen und kann es doch nicht richtig finden. Wenn ich bedenke, wieviele Einschränkungen Monitoring mit sich bringt, wieviel der Unbeschwertheit und Natürlichkeit einer gesunden Mama-Baby-Beziehung dadurch geschluckt wird und wieviele Babys gesund und munter durch diese Zeit kommen, dann sind das auch wichtige Gründe, die für mich in die Waagschale gehören, wenn es abzuwägen gilt. Sicher wiegt nichts schwerer als solch ein schreckliches Ereignis und ich glaube auch nicht, daß eine Mutter, die so etwas erlebt hat es aushalten könnte ihr Kind unüberwacht schlafen zu lassen. Und dennoch bin ich dankbar für jede Mutter, die keine Ahnung davon hat und einfach nur ihr Kind versorgt, erlebt, liebt und genießt!

Liebe Karin, ich spüre, daß Dein Schmerz unbeschreiblich groß ist, daß Du alles, wirklich alles tun und geben würdest um das Geschehene ungeschehen zu machen oder wenigstens eine entlastende Antwort auf diese bohrende Frage "WARUM?" zu bekommen - und ich weiß niemand, der Dir das geben kann. Aber ich fühle mit Dir und ich wünsche Dir in Deinem Alltag Menschen, die das auch tun, die Dich begleiten auf diesem schweren Weg, mit denen Du reden und schweigen kannst und mit denen Du neuen Mut und Zuversicht für Deine Zukunft finden kannst...

Alles Liebe für Dich, rici

zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
GEPS - Gesprächs - Forum | Kontakt | Impressum
5952 Einträge in 1127 Gesprächsfäden, 1001 registrierte Benutzer, 3 Benutzer online (0 registrierte, 3 Gäste)
Script by Alex  ^