GEPS - Gesprächs - Forum

zum Internetauftritt der GEPS-Deutschland e.V.
zur Forums-Ausgangsseite

einloggen | registrieren

Liebe Besucherinnen und Besucher!
Dieses Forum wird von der GEPS-Deutschland e.V. betrieben und finanziert. Die GEPS ist eine Elternselbsthilfeorganisation, die sich nur über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.
Für Ihre Unterstützung, ob auf finanzielle Art in Form einer Spende oder durch Ihre Mitgliedschaft, sind wir dankbar!
Weitere Informationen über die GEPS und den Plötzlichen Säuglingstod (Plötzlicher Kindstod / SID) finden Sie auf den Internetseiten unter http://www.geps.de.

Wir behalten uns vor, u.a. beleidigende, diskriminierende oder unsachliche Beiträge zu löschen. Falls Sie private Nachrichten dieser Art von anderen Nutzern über das Forum erhalten, teilen Sie uns dies bitte mit.
zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
zolim

24.01.2006,
01:06 Uhr
 

Wann is die Gefahr vorbei? (Sonstiges)

Hallo,
mein Sohn ist nun 6 1/2 Monate alt und ich hab fürchterliche Angst vorm plötzlichen Kindstot... ich glaube das kommt daher das ich Angst habe meinen Sohn zu verlieren da ich meinen ersten Sohn in der 23 ssw hergeben mußte... auch wenn das was ganz anderes ist aber ich hab Angst das unser Glück nochmal zerstört wird...
wie lang kann ein Baby daran sterben... mal liest an 1 Jahr dann wieder 2 Jahre....
ich hab mir vor lauter Panik (konnte kaum die Augen zu machen) den Angelcare gekauft und schlaf dadurch schon etwas besser... aber die Angst bleibt... ich weiß nicht warum... ich bin halt immer froh wenn die NAcht vorbei ist ...
ich hab auch so gut es geht alles eingehalten was man machen sollte...
wir rauchen nicht, Schlafzimmer schön kühl, er schläft bei uns im Zimmer, im eigenen Bett, im Schlafsack... nur leider konnte ich ihn nicht stillen :(

oh man... ganzer Roman ;) nur dafür das ich weiß ab wann ich wieder ruhig schlafen kann :)
lg

Steffi

Homepage E-Mail

Westerwald,
24.01.2006,
02:53 Uhr

@ zolim

Wann is die Gefahr vorbei?

Hallo

ganz erlich weiss gar nicht was ich so wirklich schreiben soll. aber muss dir antworten da du bestimmt darauf wartest.

du machst alles für dein kind und das freut mich so.. und du machst es auch richtig. nur du musst lernen ruhiger zu werden... die gefahr besteht bis zum 2j.

aber das ist so gering das da etwas passieren kann sieh mal bei 80Mio deutschen weiss nicht wieviele baby davon schlafen ca. 380 ein und werden nicht mehr wach. Vor 10jahren waren es noch das viefache aber durch die gute aufklärung bis her hat man es geschafft das risiko zu verriengern. wir ALLE wiessen DAS WIR ALLES GENAU SO GEMACHT HABEN ABER ES GIBT EBEN NOCH KEINE 100%ige sicherheit.. Aber dadurch werden es immer weniger und für mich ist es schon ein kleiner Erfolg auch wenn es kein Trost ist.

LG Stefi mit Luca im Herzen

Hildegard Jorch(R)

E-Mail

Münster,
24.01.2006,
14:29 Uhr

@ zolim

Wann is die Gefahr vorbei?

Hallo Zolim
mit dem 2. Geburtstag ist die Gefahr an SID zu sterben gleich Null, es sei denn, das Kind war ein Frühchen und man muss anders rechnen. Schon mit dem 1. Geburtstag ist das Risiko deutlichst kleiner als zwischen 2-4 Monat, die Höchstrisikozeit, die Dein kleiner Mann also schon überschritten hat.

Trotz aller Sorge wünsche ich Euch ganz viel Spaß miteinander und denk daran: Trotz immer noch sicher zu vieler Kinder, die wir pro Jahr in Deutschland verlieren: Es stirbt von 1500 Neugeborenen nur 1 Kind; die weitaus meisten überleben. Das sollte Dir ein bißchen Mut machen und ein wenig von Deiner großen Angst nehmen.

Liebe Grüße aus Münster

Hildegard Jorch

---
Präsidentin der GEPS- Deutschland e.V.
Vorsitzende der GEPS-NRW e.V.

zolim

24.01.2006,
15:07 Uhr

@ zolim

Wann is die Gefahr vorbei?

Vielen Dank für die Antworten ...
ich kann meine Angst leider nicht unterdrücken bzw. *RUHIGER WERDEN* auch wenn mir das immer alle sagen, dafür ist in meinem Leben zuviel schief gegangen das ich nu einfach denken kann das mit meinem Kleinen nix passiert... am anfang hab ich alle 10 min meiner Hand auf seinen Bauch gelegt um zu gucken ob er Atmet... mit dem Angelcare gehts nu besser... er hatte aber vor 3 Wochen einen Arlam und die Ärzte meinten das Atemaussetzter immer mal vorkommen und nicht immer was schlimmer bedeuten...
Sorry das ich euch hir mit meinen Lapalien belästigt habe und vielen dank für die Antworten....
wünsche euch allen alles erdenklich Gute

Hildegard Jorch(R)

E-Mail

Münster,
24.01.2006,
15:38 Uhr

@ zolim

Wann is die Gefahr vorbei?

Liebe Zolim,
Angst ist für mich k e i n e Lapalie, und das Forum hier ist auch dazu da, um die Angst von Eltern aufzufangen. Ich empfinde solche Postings, wie von Dir, auch nicht als Belästigung.

Sei ganz lieb gegrüßt aus einem heute sehr kalten, aber sonnigen Münster

Hildegard Jorch

---
Präsidentin der GEPS- Deutschland e.V.
Vorsitzende der GEPS-NRW e.V.

Zolim

24.01.2006,
23:13 Uhr

@ Hildegard Jorch

Wann is die Gefahr vorbei?

Danke...
ich werd meine Angst wohl erst los wenn er 2 Jahre alt ist...
weiß ja selber das ich überteibe aber das kann ich nicht abschalten :(
mein Mann erklärt mich auch schon manchmal als verrückt... :(
lg

Annette H.

E-Mail

27.01.2006,
22:29 Uhr

@ Zolim

Wann is die Gefahr vorbei?

Hallo Zolim!
Ich kann dich gut verstehen.Mein Sohn ist auch 6 1/2 Monate alt und ich habe auch sehr viel Angst (Obwohl ich schon zwei größere Kinder habe und nix passiert ist). Wahrscheinlich wird das bei jedem Kind schlimmer. Du machst schon alles was es an prävention gibt, mehr kannst Du nicht tun. Bei mir hilft da auch nur noch beten,alles andere habe ich so gemacht, das die Gefahr möglichst gering ist. ICh hoffe Du geniest dein Baby und machst Dir nicht nur Sorgen, denn die Zeit ist so toll wenn sie so klein sind. Ich wünsche Dir alles Liebe und viel Spaß mit Deinem Schatz!
Liebe Grüße Annette

sandra

E-Mail

straelen,
05.04.2006,
22:37 Uhr

@ zolim

Wann is die Gefahr vorbei?

Hallo,

ich bin froh zu lesen das es Menschen gibt die genauso empfinden wie ich. Ich habe irre Angst davor meinen Sohn zu verlieren, es ist jetzt fast 9 Monate und ich habe wie du, alles gemacht was geht und trotzdem die Angst bleibt. Ich hoffe und bete jeden Tag das er bei uns bleibt und ich ihn aufwachsen sehen darf. Er ist ein so wunderbarer Junge und sehr fröhlich. Ich fühle mir die und hoffe das du dennoch dein Baby geniessen kannst so wie es dir möglich ist. Gib der Angst nicht zuviel Raum das versuche ich auch obwohl ich weiß wie verdammt schwer das ist. Genau wie du bin ich froh über jeden Morgen und jeden Tag wo alles gut läuft.

Alles Liebe für dich und deine Familie es grüßt die Sandra

zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
GEPS - Gesprächs - Forum | Kontakt | Impressum
5952 Einträge in 1127 Gesprächsfäden, 1004 registrierte Benutzer, 1 Benutzer online (0 registrierte, 1 Gäste)
Script by Alex  ^