GEPS - Gesprächs - Forum

zum Internetauftritt der GEPS-Deutschland e.V.
zur Forums-Ausgangsseite

einloggen | registrieren

Liebe Besucherinnen und Besucher!
Dieses Forum wird von der GEPS-Deutschland e.V. betrieben und finanziert. Die GEPS ist eine Elternselbsthilfeorganisation, die sich nur über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.
Für Ihre Unterstützung, ob auf finanzielle Art in Form einer Spende oder durch Ihre Mitgliedschaft, sind wir dankbar!
Weitere Informationen über die GEPS und den Plötzlichen Säuglingstod (Plötzlicher Kindstod / SID) finden Sie auf den Internetseiten unter http://www.geps.de.

Wir behalten uns vor, u.a. beleidigende, diskriminierende oder unsachliche Beiträge zu löschen. Falls Sie private Nachrichten dieser Art von anderen Nutzern über das Forum erhalten, teilen Sie uns dies bitte mit.
zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
Julia Friedrichs

E-Mail

60489 Frankfurt,
02.04.2005,
13:40 Uhr
 

Adresse von Ärzten bzw. Krankenhäusern (Sonstiges)

Sehr geehrte Damen und Herren;
Unsere Tochter ist vor 1,5 Jahren am plötzlichen Kindstod gestorben und ich bin jetzt wieder schwanger. Ich suche nach Adressen von Ärzten bzw. Krankenhäusern, die fachlich kompetent sind und uns beraten und begleiten können in Bezug auf Monitoring, spezielle Untersuchungen etc.
Ich wohne in Frankfurt a.M.
Vielen Dank im voraus!
Mit freundlichen Grüssen

Julia Friedrichs

H. Jorch

E-Mail

Münster,
06.04.2005,
17:20 Uhr

@ Julia Friedrichs

Adresse von Ärzten bzw. Krankenhäusern

Hallo Frau Friedrichs,
leider wude meine Antwort am 2.4.05 nicht ins Forum eingetragen. Deshalb heute ein erneuter Versuch.
Herr Prof. r. med. E. Trowitzsch, Chefarzt der Vestischen Kinderklinik in Datteln mit dem größten Schlaflabor der BRD Tel: 02363/975 270 -271 -277 und langjähriger Erfahrung in der Beratung von Eltern, deren Kinder SID-gefährdet sind sowie Herr Dr. Wiater, Chefarzt in der Kinderklinik in Köln Porz Tel: 02203/566-1354 -1353 ebenfalls mit sehr viel Erfahrung werden Sie sicher kompetent als Kinderärzte zum Monitoring usw. beraten können.
Wenn Sie noch Fragen haben zur Organisation des Monitorings und zu Untersuchungen, die Sie nach der Geburt Ihres Kindes vornehmen lassen sollten, stehe ich Ihnen als Ansprechpartnerin der GEPS auch gern zur Verfügung. Sie erreichen mich unter der E-Mail: Hildegard.Jorch@schlafumgebung.de oder unter Tel: 0251/862011
In jedem Fall sollten Sie aber ein Wiederbelebungstraining für Säuglinge und Kleinkinder besuchen.

Herzliche Grüße und viel Freude auf den neuen kleinen Erdenbürger

Hildegard Jorch
Vizepräsidentin der GEPS-Deutschland e.V.
Landesvorsitzende der GEPS-NRW e.V.

Manuela Krebs

E-Mail

25.04.2005,
11:39 Uhr

@ Julia Friedrichs

Adresse von Ärzten bzw. Krankenhäusern

» Sehr geehrte Frau Friedrichs,

gerne unterstützt Sie auch der Landesverband Hessen, als betroffene Mutter
mit zwei Nachfolgekindern würde ich mich über Kontakt freuen.

Viele Grüße
Manuela Krebs

Friedrichs

E-Mail

60489 Frankfurt,
28.04.2005,
22:56 Uhr

@ Manuela Krebs

Adresse von Ärzten bzw. Krankenhäusern

» » Sehr geehrte Frau Friedrichs,
»
» gerne unterstützt Sie auch der Landesverband Hessen, als betroffene
» Mutter
» mit zwei Nachfolgekindern würde ich mich über Kontakt freuen.
»
» Viele Grüße
» Manuela Krebs

Hallo Frau Krebs;
Vielen Dank für Ihre Antwort: Mit dem Landesverband Hessen habe ich nach dem Tod unseres Kindes vor 1,5 Jahren sehr schlechte Erfahrung gemacht, da sich diese trotz mehrmaliger Anrufe auf dem AB (mit deutlicher Hinterlassung meiner Telefonnummer)nie zurückgerufen haben. Das war sehr frustrierend und deswegen bin ich gar nicht darauf gekommen, mich an diese zu wenden. Aber vielleicht hat sich ja da auch etwas verändert.
Ich habe zunächst folgende dringende Frage: Ich habe Ende August Geburtstermin und suche einen Kinderarzt bzw. eine KLinik, die mich ernst nehmen mit meinen Ängsten, aber mich auch professionell beraten können, sowohl vor, als auch nach der Geburt des Kindes. Am besten natürlich in Frankfurt a.M. und Umgebung. Kennen Sie jemanden?
Neben diesen "praktischen" Fragen, würde mich auch interessieren, wie alt ihre Nachfolgekinder jetzt sind und wie Sie das erste Jahr jeweils überstanden haben.

Mit freundlichen Grüssen

Julia Friedrichs

Manuela Krebs

E-Mail

29.04.2005,
11:07 Uhr

@ Friedrichs

Adresse von Ärzten bzw. Krankenhäusern

Sehr geehrte Frau Friedrichs,
es tut mir sehr leid das der Kontakt zu der GEPS Hessen nach dem Tod ihres
Kindes nicht geklappt hat, so etwas sollte einfach nicht passieren.
Ich habe erst seit einigen Tagen die Arbeit als 1.Vorsitende aufgenommen,
habe auch Ihre Anfrage an Wolfgang Peter im Forum gesehen, werde mich mit
Ihm und anderen Mitgliedern aus dem Verein beraten ob wir Ihnen jemanden
in Frankfurt empfehlen können. Ansonsten könnte ich Ihnen einem guten
Kinderarzt in Giessen nennen, dieser hat auch unsere Töchter (Hanna,11 und
Celina,6 Jahre alt) betreut. Das erste Jahr, vor allem mit unserem Nachfolge-
kind Hanna fand ich sehr schlimmm. Obwohl wir noch eine ältere Tochter haben,
gesund und munter (heute ist Lisa 15 Jahre alt), war ich sehr unsicher.
Damals hat mir die Unterstützung anderer betroffenen Eltern sehr gut getan,
so hatte ich bei Fragen immer Austauschmöglichkeit.
Diese Hilfe möchte ich auch Ihnen anbieten.
Leider ist die Adressenliste der GEPS-Deutschland noch nicht aktuell. Sie
erreichen mich aber über gepshessen@t-online.de oder unter Telefon
06628/8012 oder über das Forum.
Mit vielen Grüßen und und besten Wünschen
Manuela Krebs

Manuela Krebs

E-Mail

29.04.2005,
19:31 Uhr

@ Friedrichs

Adresse von Ärzten bzw. Krankenhäusern

Sehr geehrte Frau Friedrichs,
eine andere betroffene Mutter aus Frankfurt war mit der Betreuung ihres
Nachfolgekindes durch Kinderarzt Dr. Hack aus Frankfurt/Bornheim, Telefon
069/490690 sehr zufrieden.
Ansonsten möchte ich Ihnen Dr.Kühle aus Giessen empfehlen, ich habe mit ihm
telefoniert, er wäre bereit ihr Nachfolgekind zu betreuen. Dr.Kühle betreut
die Neugeborenstation im ev. Krankenhaus, außerdem kann er Ihnen ein ambulantes Schlaflabor in seiner Kinderarztpraxis anbieten. Auch bei
einem Monitor ist er sicher ein geeigneter Ansprechpartner. Sie erreichen
Dr. Kühle unter Telefon 0641/9303004 in seiner Praxis.
Eine weitere Möglichkeit wäre in Frankfurt nach zu fragen welche
Klinik/welcher Kinderarzt die Betreuung von Ihnen übernehmen würde.
Vielleicht ist auch ihre alte Endbindungsklinik/ihr alter Kinderarzt
dazu bereit, wenn Sie das möchten. Diese Frage läßt sich vielleicht dort
telefonisch klären, wenn Sie den Hintergrund beschreiben.
Auf jeden Fall sollten Sie bei der Entscheidung nicht nur den medizinischen
Standpunkt bedenken, sondern sich auch mit der Betreuung wohlfühlen, meine
ich. Überlegen Sie sich was Ihnen wichtig ist und wo oder wer diesen
Anforderungen entspricht.
Herzlichst, Manuela Krebs

Julia Friedrichs

E-Mail

15.05.2005,
23:42 Uhr

@ Manuela Krebs

Adresse von Ärzten bzw. Krankenhäusern

» Sehr geehrte Frau Friedrichs,
» eine andere betroffene Mutter aus Frankfurt war mit der Betreuung ihres
» Nachfolgekindes durch Kinderarzt Dr. Hack aus Frankfurt/Bornheim, Telefon
» 069/490690 sehr zufrieden.
» Ansonsten möchte ich Ihnen Dr.Kühle aus Giessen empfehlen, ich habe mit ihm
»
» telefoniert, er wäre bereit ihr Nachfolgekind zu betreuen. Dr.Kühle
» betreut
» die Neugeborenstation im ev. Krankenhaus, außerdem kann er Ihnen ein
» ambulantes Schlaflabor in seiner Kinderarztpraxis anbieten. Auch bei
» einem Monitor ist er sicher ein geeigneter Ansprechpartner. Sie erreichen
» Dr. Kühle unter Telefon 0641/9303004 in seiner Praxis.
» Eine weitere Möglichkeit wäre in Frankfurt nach zu fragen welche
» Klinik/welcher Kinderarzt die Betreuung von Ihnen übernehmen würde.
» Vielleicht ist auch ihre alte Endbindungsklinik/ihr alter Kinderarzt
» dazu bereit, wenn Sie das möchten. Diese Frage läßt sich vielleicht dort
» telefonisch klären, wenn Sie den Hintergrund beschreiben.
» Auf jeden Fall sollten Sie bei der Entscheidung nicht nur den
» medizinischen
» Standpunkt bedenken, sondern sich auch mit der Betreuung wohlfühlen,
» meine
» ich. Überlegen Sie sich was Ihnen wichtig ist und wo oder wer diesen
» Anforderungen entspricht.
» Herzlichst, Manuela Krebs

Hallo Frau Krebs;
Da ich nicht so eine fleißige E-Mailerin bin, kommt meine Antwort etwas verspätet. Ersteinmal vielen Dank für die wertvollen Informationen. Ich habe meiner Hebamme davon erzählt; sie findet die Praxis Dr. Hack auch sehr gut; sagt aber das diese etwas überlaufen sei und hat mir deshalb einen anderen Kinderarzt mit psychotherapeutischer Zusatzausbildung empfohlen (Dr. Lotz). Mit dem habe ich demnächst einen Termin. Falls dieser nicht der passende für uns sein sollte, finde ich es sehr beruhigend die Adresse von Ihrem Arzt in Giessen zu haben. Das klingt auf jeden Fall auch sehr gut.
Ich freue mich, dass Sie den Vorsitz von Geps Hessen übernommen haben; es tut mir richtig gut, dass ich mit so wertvollen Informationen versorgt werde, nachdem die ersten Kontakte so enttäuschend waren. Vielen Dank nocheinmal und auch für die Weitergabe Ihrer Telefonnummer.

Mit herzlichen Grüssen Julia Friedrichs

zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
GEPS - Gesprächs - Forum | Kontakt | Impressum
5952 Einträge in 1127 Gesprächsfäden, 1004 registrierte Benutzer, 2 Benutzer online (0 registrierte, 2 Gäste)
Script by Alex  ^