GEPS - Gesprächs - Forum

zum Internetauftritt der GEPS-Deutschland e.V.
zur Forums-Ausgangsseite

einloggen | registrieren

Liebe Besucherinnen und Besucher!
Dieses Forum wird von der GEPS-Deutschland e.V. betrieben und finanziert. Die GEPS ist eine Elternselbsthilfeorganisation, die sich nur über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.
Für Ihre Unterstützung, ob auf finanzielle Art in Form einer Spende oder durch Ihre Mitgliedschaft, sind wir dankbar!
Weitere Informationen über die GEPS und den Plötzlichen Säuglingstod (Plötzlicher Kindstod / SID) finden Sie auf den Internetseiten unter http://www.geps.de.

Wir behalten uns vor, u.a. beleidigende, diskriminierende oder unsachliche Beiträge zu löschen. Falls Sie private Nachrichten dieser Art von anderen Nutzern über das Forum erhalten, teilen Sie uns dies bitte mit.
zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
Mekano

17.06.2005,
00:07 Uhr
 

SIDS und Urlaub im Süden (Sonstiges)

Hallo,

ich hoffe das ich mit meiner Frage hier richtig bin.

Im Juli wird mein Sohn 10 Monate alt und wir fahren für 3 Wochen ins Inland von Spanien. Dort herschen zum Zeitpunkt Temperaturen von weit über 40 Grad und auch in der Nacht kühlt es sich nicht sonderlich ab.
Nun habe ich Angst das meinem Kleinen etwas zustoßen könnte weil er vielleicht überwärmt ist, außerdem kommt noch hinzu das er seit ein paar Wochen ein Bachschläfer ist.
Wer kann mir einen Rat geben außer den urlaub zu verschieben denn das ist leider nicht möglich.

Vielen Dank im voraus für Eure Antworten Mekano

Hildegard Jorch(R)

E-Mail

Münster,
17.06.2005,
11:01 Uhr

@ Mekano

SIDS und Urlaub im Süden

Hallo Mekano,
genießt den Urlaub in Spanien mit Eurem kleinen Sohn, zieht ihn nur leicht bekleidet mit Unterhemdchen und Windel an, bewegt Euch tagsüber mit ihm möglichst im Schatten, benutzt ein gutes Sonnenschutzmittel für Babys mit hohem Lichtschutzfaktor möglichst auf Mikropigmentbasis und cremt auch immer wieder nach, dabei Köpfchen, Ohren und Fußsohlen nicht vergessen, haltet wie alle Südeuropäer eine Siesta bis ca 16.00 Uhr im Haus; dann ist die größte Mittagshitze vorbei und bietet ihm v i e l zu trinken an. Angenehm kühlend und einer Überhitzung vorbeugend kann man auch einen Blumensprüher mit Leitungswasser füllen und damit immer mal wieder sich und das Kind mit einem feinen Sprühnebel benetzen. Das macht Spaß und kühlt gleichzeitig.
Nachts reicht auch nur Body, Windel und ein dünner, einlagiger Schlafsack.
Unser jüngstes Familienmitglied war im letzten Sommer auch 10 Monate alt, als wir in die Türkei geflogen sind. Es war für alle ein schöner Urlaub.

Viel Spass in Spanien wünscht Euch

Hildegard Jorch

---
Präsidentin der GEPS- Deutschland e.V.
Vorsitzende der GEPS-NRW e.V.

zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
GEPS - Gesprächs - Forum | Kontakt | Impressum
5952 Einträge in 1127 Gesprächsfäden, 1004 registrierte Benutzer, 2 Benutzer online (0 registrierte, 2 Gäste)
Script by Alex  ^