GEPS - Gesprächs - Forum

zum Internetauftritt der GEPS-Deutschland e.V.
zur Forums-Ausgangsseite

einloggen | registrieren

Liebe Besucherinnen und Besucher!
Dieses Forum wird von der GEPS-Deutschland e.V. betrieben und finanziert. Die GEPS ist eine Elternselbsthilfeorganisation, die sich nur über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.
Für Ihre Unterstützung, ob auf finanzielle Art in Form einer Spende oder durch Ihre Mitgliedschaft, sind wir dankbar!
Weitere Informationen über die GEPS und den Plötzlichen Säuglingstod (Plötzlicher Kindstod / SID) finden Sie auf den Internetseiten unter http://www.geps.de.

Wir behalten uns vor, u.a. beleidigende, diskriminierende oder unsachliche Beiträge zu löschen. Falls Sie private Nachrichten dieser Art von anderen Nutzern über das Forum erhalten, teilen Sie uns dies bitte mit.
zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
Alessandra(R)

11.06.2014,
22:26 Uhr
 

Diagnosen: Obstruktive Apnoe, reflektorische Synkope (Prävention)

Hallo zusammen,
ich bin grad ziemlich verzweifelt, meine 5wo zu früh geborene Tochter (9monate) hat nun schon zum dritten Mal innerhalb 1 Monat ein für mich sehr besorgniserregendes Verhalten gezeigt:

sie wacht auf (hustend bzw würgend, hört sich an als hätte sie Probleme mit dem Bäuerchen), vergisst dabei zu atmen, wird schlapp, blaß und hat dabei bereits mehrmals gekrampft, letztes Mal dauerte es mehrere Minuten, sie wurde blau und wir mussten den Notarzt rufen
Wir haben seit November nen Heimmonitor, der im Schitt 5 Apnoen pro Nacht meldet (immer sofort Status o.k. danach)
Tagsüber überwachen wir die kleine Maus auf Schritt und Tritt, ich kann sie nirgends unbewacht schlafen lassen, zu Groß die Panik, sie wacht hustend auf und vergisst zu atmen.
Haben zig Kkhaufenthalte hinter uns, aber da sie nix finden, was diese unglaublich beängstigenden Aussetzer bedingt, werden wir immer mit den Diagnosen Gelegenheitsanfall, infektbedingte obstrukive Apnoe, Synkope etc entlassen
Ich zweifle manchmal schon an mir selbst, weil ich immer von den Ärzten das Gefühl bekomme, es wär nicht so schlimm, wachse sich schon aus, ... Versteht denn keiner wie lähmend diese permanente Sorge ist?

Ich würde mich sehr über einen Austausch freuen!
Vielen Dank schonmal allen fürs Antworten,
eure besorgte Mama Alessandra

Saskia(R)

14.07.2014,
12:06 Uhr

@ Alessandra

Diagnosen: Obstruktive Apnoe, reflektorische Synkope

Hallo Alessandra,

wurde sie schon auf Reflux untersucht?

LG

Hildegard Jorch(R)

E-Mail

Münster,
15.07.2014,
14:46 Uhr

@ Alessandra

Diagnosen: Obstruktive Apnoe, reflektorische Synkope

Hallo Alessandra,
ruf mich mal an. Dann können wir länger darüber sprechen. Ein Austausch hier hin und her erscheint mir wenig sinnvoll.

Liebe Grüße

Hildegard Jorch

---
Präsidentin der GEPS- Deutschland e.V.
Vorsitzende der GEPS-NRW e.V.

zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
GEPS - Gesprächs - Forum | Kontakt | Impressum
5952 Einträge in 1127 Gesprächsfäden, 1001 registrierte Benutzer, 4 Benutzer online (0 registrierte, 4 Gäste)
Script by Alex  ^