GEPS - Gesprächs - Forum

zum Internetauftritt der GEPS-Deutschland e.V.
zur Forums-Ausgangsseite

einloggen | registrieren

Liebe Besucherinnen und Besucher!
Dieses Forum wird von der GEPS-Deutschland e.V. betrieben und finanziert. Die GEPS ist eine Elternselbsthilfeorganisation, die sich nur über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.
Für Ihre Unterstützung, ob auf finanzielle Art in Form einer Spende oder durch Ihre Mitgliedschaft, sind wir dankbar!
Weitere Informationen über die GEPS und den Plötzlichen Säuglingstod (Plötzlicher Kindstod / SID) finden Sie auf den Internetseiten unter http://www.geps.de.

Wir behalten uns vor, u.a. beleidigende, diskriminierende oder unsachliche Beiträge zu löschen. Falls Sie private Nachrichten dieser Art von anderen Nutzern über das Forum erhalten, teilen Sie uns dies bitte mit.
zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
MuCK(R)

03.04.2015,
11:07 Uhr
 

Alltag nach ALTE...mit Monitor in Urlaub???? (Sonstiges)

Hallo,

unser Sohn hatte im November 2014 einen ALTE. Seitdem wird er mit Monitor überwacht.
Mittlerweile haben wir uns soweit an das Gerät gewöhnt.

Bei der letzten Auswertung kam heraus, dass er wohl noch eine Unreife des Atemzentrums hat, was sich unter anderem daran zeigt, dass wir öfters Bradykardiealarme haben. Die treten zwar nicht regelmäßig, aber dann stark gehäuft auf. Die Atmung passe wohl auch dazu, obwohl dabei kein Apnoe auftritt. Aber das Atemmuster sei auffällig.

Uns wurde gesagt, dass sei nicht so schlimm, man müsse Geduld haben, da sich dass (irgendwann) verwachse.

Wir hatten eigentlich überlegt in ein paar Monaten in den Urlaub zu fahren. Jetzt bin ich mir unsicher, ob das wirklich so eine gute Idee ist. Ich hatte auch den Eindruck, dass die Brady-Alarme besonders auftreten wenn, er viel zu verarbeiten hat. Die zwei Nächte, als wir über Nacht bei Verwandten waren, hatten wir in der einen 10 in der anderen über 30 Alarme.
Kann es da einen Zusammenhang geben?
Hat jemand Erfahrungen mit Urlaub mit Monitor?
Worauf sollten wir achten, wenn wir den Urlaub machen? Oder sollten wir doch besser abwarten bis sich die Unreife des Atemzentrums gelegt hat?

Freue mich auch eure Antworten, Erfahrungen, Tipps...!

LiFa(R)

04.04.2015,
21:30 Uhr

@ MuCK

Alltag nach ALTE...mit Monitor in Urlaub????

Hallo Muck,

Erfahrungen mit Monitor habe ich glücklicherweise keine.
Wohin soll es denn gehen? Wie lang wäre die Anreise? Welches Transportmittel würdet ihr wählen (hier müsste ggf auch schon an die Überwachung gedacht werden, im Flugzeug z.B. echt problematisch)? Ob es theoretisch umsetzbar ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab.
Ich persönlich bin eine eher vorsichtige Mutter und würde vermutlich zuhause bleiben und mir eine schöne, gemütliche Zeit machen. Bei euch gibt es doch sicher auch tolle Orte, Sehenswürdigkeiten und Naherholungsgebiete.
Welches Gefühl hast Du denn dabei? Sprich doch zunächst mit Deinen Ärzten und lass Dir eine Empfehlung geben. Wichtig ist es auch immer, auf das Bauchgefühl zu hören. Könntest Du die Reise genießen oder würdest Du Dir viele Sorgen machen, weil Du beobachtest hast, dass Stress Deinem Sohn nicht gut tut?
Ich finde reisen mit kleinen Kindern immer recht stressig. Wir waren mit unserer Tochter in Südtirol als sie 10 Monate war....sogar in einem Familienhotel. Sie wurde auch nicht überwacht. Trotzdem: die Autofahrt, die ungewohnte Umgebung, so viele Leute. Wir waren danach gestresster als vorher....wobei das sicher ne Typsache ist.
Bin mal gespannt was die anderen denken.
Liebe Grüße
LiFa

MuCK(R)

07.04.2015,
11:31 Uhr

@ LiFa

Alltag nach ALTE...mit Monitor in Urlaub????

Liebe Lifa,
Vielen Dank für deine Antwort! :)
Wir haben uns entschieden in Deutschland Urlaub zu machen. Da haben wir schon mal keine Sprachbarrieren falls doch was sein sollte und wir kennen das Gesundheitssystem. Haben auch einen Ort mit Kinderklinik (nur für den Fall, dass was sein sollte) gewählt. Ich werde aber trotzdem mit dem kleinen Fliegen. Allerdings ja nur eine Stunde, das ist einfach am schnellsten. Hatte erst überlegt Zug zu fahren, das war uns dann aber doch zu weit und im Auto sitzt der kleine Mann nicht gerne so lang. Bin schon total gespannt...

Im Moment hoffe ich, dass wir den Monitor dann noch haben. Sein Hauptprobleme sind mittlerweile leider so massiv, dass sich die Haut kaum noch regeneriert :(. Wenns so weiter geht, können wir die Elektroden bald nicht mehr kleben. Er kratzt sich mittlerweile schon im Schlaf. Hoffe, dass es besser wird...

Liebe Grüße

Saskia(R)

20.04.2015,
13:54 Uhr

@ MuCK

Alltag nach ALTE...mit Monitor in Urlaub????

Hallo Muck,

wir sind wegen Hautproblemen mit den Elektroden auf die Fußmessung (am großen Zeh) umgestiegen. Bei unserem Sohn gingen gar keine Elektroden mehr. Der VG 31oo und noch ein anderes Modell hat die Messvariante

Liebe Grüße

zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
GEPS - Gesprächs - Forum | Kontakt | Impressum
5952 Einträge in 1127 Gesprächsfäden, 1001 registrierte Benutzer, 4 Benutzer online (0 registrierte, 4 Gäste)
Script by Alex  ^