GEPS - Gesprächs - Forum

zum Internetauftritt der GEPS-Deutschland e.V.
zur Forums-Ausgangsseite

einloggen | registrieren

Liebe Besucherinnen und Besucher!
Dieses Forum wird von der GEPS-Deutschland e.V. betrieben und finanziert. Die GEPS ist eine Elternselbsthilfeorganisation, die sich nur über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.
Für Ihre Unterstützung, ob auf finanzielle Art in Form einer Spende oder durch Ihre Mitgliedschaft, sind wir dankbar!
Weitere Informationen über die GEPS und den Plötzlichen Säuglingstod (Plötzlicher Kindstod / SID) finden Sie auf den Internetseiten unter http://www.geps.de.

Wir behalten uns vor, u.a. beleidigende, diskriminierende oder unsachliche Beiträge zu löschen. Falls Sie private Nachrichten dieser Art von anderen Nutzern über das Forum erhalten, teilen Sie uns dies bitte mit.
zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
Dani(R)

17.04.2018,
21:00 Uhr
 

Jemanden zum Reden (Trauer)

Hallo,
Ich weiß gar nicht so Recht wie ich anfangen soll...
Ich bin eine Mama von zwei Kindern,Emma und Florian.
Am 26.2 ist Florian nicht mehr aufgewacht, und es zerreißt mir das Herz.
Ich habe mir bis zu dem Zeitpunkt nienernsthaft Gedanken darüber gemacht, ich habe immer auf mein Bauchgefühl gehört und mein bestmöglichstes getan meinen Kindern das zu geben, was sie brauchen.
Jetzt habe ich unzählige Artikel und Gespräche zu diesem Thema gelesen und fühle mich, als hätte ich alles falsch gemacht und als Mama versagt.

Ich kann nicht wirklich mit jemanden reden, wie ich Florian gefunden habe.
Mein Mann würde sich das nie verzeihen...
Meine Mama ist die einzige der ich es erzählt habe, aber sie ist meine Mama( wenn ihr wisst was ich meine)
Momentan nimmt es mir die Luft zum Atmen...

Ich weiß mir einfach nicht mehr zu helfen....
Ich hätte es verhindern können, er fehlt so schmerzlich...

Casparsmami(R)

18.04.2018,
17:48 Uhr

@ Casparsmami

Jemanden zum Reden

Noch ein Nachtrag.
ich denke, du hast in gutem Gewissen alles so gemacht, wie du es für richtig hältst, manchmal erweist sich hinterher, das es doch falsch war.
Aber das kann man nicht in jeder Situation wissen und bedenken.
Sicherlich hast du nichts absichtlich falsch gemacht.

Casparsmami(R)

18.04.2018,
17:46 Uhr

@ Dani

Jemanden zum Reden

Hallo,
es tut mir sehr, sehr leid, dass euer Florian gestorben ist und du dir auch noch so große Vorwürfe machst, als wäre der Verlust nicht schon Belastung genug, kommt das noch dazu.
Sicherlich brauchst du jemanden zum Reden, der nicht Betroffen ist.
In einigen älteren Posts findet man Hildegard Jorchs Kontaktdaten, sie wird dir sicherlich mit einem Gespräch helfen können.

Auch hier wird dir sicherlich noch eine betroffene Mutter antworten, es dauert nur manchmal etwas länger.

Wie alt war denn dein Sohn?
Vielleicht kann dir deine Hebamme eine Gesprächspartnerin sein oder es gibt eine Gruppe für Verwaiste Eltern? Oder die Kinderklinik hat Kontakt zu einem Psychologen? Oder ein Pastor? Dann kannst du alles, was dich belastet erzählen.

Das klingt alles so schlimm, aber das kann ein Weg sein, wenn man merkt, dass man nicht allein ist.
Es gibt auch Gruppen für Kinder, falls deine Tochter jemanden braucht zum Reden. Man muss nicht alles alleine schaffen.

Ganz viel Kraft wünsche ich euch als Familie!

zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
GEPS - Gesprächs - Forum | Kontakt | Impressum
5952 Einträge in 1127 Gesprächsfäden, 1001 registrierte Benutzer, 2 Benutzer online (0 registrierte, 2 Gäste)
Script by Alex  ^