GEPS - Gesprächs - Forum

zum Internetauftritt der GEPS-Deutschland e.V.
zur Forums-Ausgangsseite

einloggen | registrieren

Liebe Besucherinnen und Besucher!
Dieses Forum wird von der GEPS-Deutschland e.V. betrieben und finanziert. Die GEPS ist eine Elternselbsthilfeorganisation, die sich nur über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.
Für Ihre Unterstützung, ob auf finanzielle Art in Form einer Spende oder durch Ihre Mitgliedschaft, sind wir dankbar!
Weitere Informationen über die GEPS und den Plötzlichen Säuglingstod (Plötzlicher Kindstod / SID) finden Sie auf den Internetseiten unter http://www.geps.de.

Wir behalten uns vor, u.a. beleidigende, diskriminierende oder unsachliche Beiträge zu löschen. Falls Sie private Nachrichten dieser Art von anderen Nutzern über das Forum erhalten, teilen Sie uns dies bitte mit.
zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
Andrea Schmoll

E-Mail

58762 Altena,
09.09.2005,
19:46 Uhr
 

Plötzlicher Kindstod Lasse 23.08.05 (Trauer)

am 23.08.05 war der schlimmste tag in unserem leben.unser kleiner engel lasse ist um 16.30uhr am plötzlichen kindstod gestorben.ich werde nie vergessen wie ich seinen kleinen leblosen körper aus dem bettchen holte.er durfte nur 13 monate alt werden.diesen schmerz den man hatt,wenn einem das kind genommen wird kann man nicht in worte fassen.wir hatten aber noch glück im unglück und konnten uns ganze 3std. von ihm verabschieden ich glaube bei vielen ist das in dieser situation anders.die woche bis zur obduktion und zu dem tag als wir unseren kleinen schatz beerdigen könnten wäre ohne die hilfe meiner familie nicht zu schaffen gewesen.unsere tochter (3)hilft uns tagsüber sehr für sie muss alles normal weitergehen.sie vermisst ihren kleinen bruder malt ihm bilder und legt sie auf die fensterbank damit lasse sie holen kann.die ersten tage hat sie nur bei geschlossenem fenster geschlafen was mittlerweile wieder auf bleiben kann.sie macht ihren bruder an einem stern fest´den mein mann und ich ihm nach seinem tod gekauft haben.ich hoffe nur das auch in unsere familie irgendwann wieder sowas wie normalität kommt.momentan sind die vorwürfe die ich mir selber mache noch so gross.abends sitze ich oft und denke was wäre wenn ich früher ins kinderzimmer gegangen wäre,hätte ich jetzt noch meinen lasse????das kann mir keiner beantworten ich werde für meine familie stark sein müssen nur eins weiss ich meinen lasse werde ich nie im leben vergessen er wird immer in unseren herzen sein...............

Sabine Folz

E-Mail

58762 altena,
10.09.2005,
22:43 Uhr

@ Andrea Schmoll

Plötzlicher Kindstod Lasse 23.08.05

wir waren auch tolal schockiert als das mit Lasse geschehen ist .Ich wollte es erst nicht begreifen als Du bei uns angerufen hast.Ich weiß nicht mehr wie ich so schnell nach euch gekommen bin. Als Christian mir dann mit Lasse entgegen gekommen ist haben wir noch alles probiert um ihn ins Leben zurück zuholen.die min. bis der Notarzt uns die schlimme Mitteilung machte vergingen wie Stunden. Auch wenn wir uns sehr lange von Lasse verabschieden konnten ,kann ich es bis heute noch nicht begreifen , ich warte immer noch darauf das lasse jeden Moment um die Ecke gekrabbelt kommt.Schlimm ist es auch für unsere große Tochter sie vermisst Ihren Kleinen Bruder ,wie sie ihn immer genannt hat.Sie möchte am liebsten zu Ihm in den Himmel und kann nur noch mit einem Stirnband von Lasse schlafen.Wer kann uns helfen mit der Trauer von Kindern und unserer Trauer umzugehen.War es bei Euch auch so ,das ihr es erst nicht wahr haben wolltet? Es wäre toll wenn ihr auch meiner schwester antwortet ,denn Sie hat noch mehr fragen und braucht dringent jemanden der sie versteht und dem das selbe passiert ist.DANKE

G.Nobbe

E-Mail

Herne,
13.09.2005,
17:01 Uhr

@ Andrea Schmoll

Plötzlicher Kindstod Lasse 23.08.05

Liebe Andrea,
es tur mir so leid was mit deinem kleinem engel passiert ist auch ich muste diese erfahrung ziehen mein kleiner engel starb am 24.12.1998 .Ich habe heute noch zu kämpfen wenn ich an das warum,wie´so denke.Es fällt mir sehr schwer das normale leben zu führen ohne unsere melinda.Auch bei euch wird es wieder ein normales leben einziehen aber es wird nicht mehr sein wie es war ,ich wünsche euch viel kraft die schlimmste zeit eures lebens gemeinsam zu meistern.


in liebe
G.Nobbe

andrea schmoll

E-Mail

altena,
24.09.2005,
21:41 Uhr

@ G.Nobbe

Plötzlicher Kindstod Lasse 23.08.05

hallo!
heute ist mal wieder so ein tag wo ich mich am liebsten verkriechen möchte. es sind jetzt genau 4 wochen mit unserem lasse her und mir kommt die zeit schon so lange vor.im moment werden die tage immer schwerer vielleicht liegt es an der dunklen zeit die jetzt anfängt?ich weiss es nicht!wie geht es dir denn?ich hoffe gut!viele liebe grüsse von andrea

molly möller

E-Mail

berlin,
19.10.2005,
20:01 Uhr

@ Andrea Schmoll

Plötzlicher Kindstod Lasse 23.08.05

liebe andrea! ich erlebe gerade dieses unfassbare leid: ich bin erzieherin,in meinem kinderladen ist vor 10 tagen ravin mit 16 monaten am plötzlichen kindstod zuhause gestorben, er hat auch eine 3 jährige schwester. gestern war die beerdigung,als mutter ist es so grässlich, eine andere mutter so leiden zu sehen. auch sie durfte sich zuhause wenigstens 3 stunden zeit zum verabschieden lassen. ich bin so unsicher, wie man in einer solchen situation sichverhält, vorallem wegen der schwester. vieleicht hast du die kraft, mir zu antworten, würde mich freuen. umarme dich ganz doll....

Cindy

E-Mail

Loburg,
22.10.2005,
01:24 Uhr

@ Andrea Schmoll

Plötzlicher Kindstod Lasse 23.08.05

» am 23.08.05 war der schlimmste tag in unserem leben.unser kleiner engel
» lasse ist um 16.30uhr am plötzlichen kindstod gestorben.ich werde nie
» vergessen wie ich seinen kleinen leblosen körper aus dem bettchen holte.er
» durfte nur 13 monate alt werden.diesen schmerz den man hatt,wenn einem das
» kind genommen wird kann man nicht in worte fassen.wir hatten aber noch
» glück im unglück und konnten uns ganze 3std. von ihm verabschieden ich
» glaube bei vielen ist das in dieser situation anders.die woche bis zur
» obduktion und zu dem tag als wir unseren kleinen schatz beerdigen könnten
» wäre ohne die hilfe meiner familie nicht zu schaffen gewesen.unsere tochter
» (3)hilft uns tagsüber sehr für sie muss alles normal weitergehen.sie
» vermisst ihren kleinen bruder malt ihm bilder und legt sie auf die
» fensterbank damit lasse sie holen kann.die ersten tage hat sie nur bei
» geschlossenem fenster geschlafen was mittlerweile wieder auf bleiben
» kann.sie macht ihren bruder an einem stern fest´den mein mann und ich ihm
» nach seinem tod gekauft haben.ich hoffe nur das auch in unsere familie
» irgendwann wieder sowas wie normalität kommt.momentan sind die vorwürfe die
» ich mir selber mache noch so gross.abends sitze ich oft und denke was wäre
» wenn ich früher ins kinderzimmer gegangen wäre,hätte ich jetzt noch meinen
» lasse????das kann mir keiner beantworten ich werde für meine familie stark
» sein müssen nur eins weiss ich meinen lasse werde ich nie im leben
» vergessen er wird immer in unseren herzen sein...............



Hallo Andrea! Ich weiß wie du dich fühlst wir haben das selbe schicksaal durch wie du nur unser sohn wurde nur 5 monate er ist am 09.01.04 geboren und am 20.06.04 gestorben.Ich habe auch heute noch nach über einem jahr zu kämpfen mit den bildern wie ich unseren sohn fand und auch ich mache mir heute noch selbst vorwürfe.Nur bei uns ist es passiert kurz bevor ich in sein zimmer kam den unser sohn hatte noch temperatur und noch keine leichenstarre er war blau angelaufen ich habe die rehanimation bei ihm gemacht bis der notarzt kam aber leider hat es nichts gebracht nicht mal wo der notarzt über nommen hat mit sonn ich weiß nicht wie man das gerät nennt zumindest was die immer nehmen um den herz schlag wider zu bekommen und reinen sauerstoff aber leider war alles vergebens.Das schlimmst war wie sag ich es meiner großer Tochter(8) damals weil sie sich ein Bruder gewünscht hatte und der kleine ihr ganzer stolz war es hat sie auch ziehmlich mit genommen und sehr zerrissen.Aber wenn man sich nur immer wider selbst vorwürfe macht macht man sich nur selber fertig denn leider kann keiner was dafür.Wir haben jetzt ein nachfolge sohn von 5 monaten und 3 wochen und es ist schön ihn zu haben aber ein horor mit der angst die man hat das es wider passiert.Wir haben zwar ein überwachungs gerät und ich habe ein rehanimations trening noch mal neu gemacht aber die angst ist trozdem da und das ist das schlimmst leider.Natürlich habe ich auch angst das meine Beziehung wegen meinen ängsten daran zerbricht aber wir haben das mit unseren sohn überstanden und da zusammen gehalten also werden wir das auch noch schaffen. Naja ich wünsche dir noch viel kraft die du brauchst und natürlich auch viel glück


Liebe grüße aus Loburg von Cindy

Christian

E-Mail

10.12.2005,
22:05 Uhr

@ Andrea Schmoll

Plötzlicher Kindstod Lasse 23.08.05

i

Andrea Schmoll

E-Mail

58762 Altena,
17.05.2006,
16:05 Uhr

@ Andrea Schmoll

Plötzlicher Kindstod Lasse 23.08.05

Hallo,

wollte nur erzählen das Lasse jetzt "großer Bruder" ist.
Am 08.05.06 durften wir das größte Geschenk in Händen halten das es gibt,unsere Tochter Lenke.

Es waren 9 Monate in der die Gefühlswelt Achterbahn gefahren ist,zum einen war da die unendliche Trauer,die Freude auf das neue Leben und die Angst was jetzt alles auf uns zukommt.

Soweit geht es uns gut.Wir sind jetzt mit einen Monitor ausgestattet und langsam kehrt Ruhe ein und ich gucke nicht mehr alle 5 Minuten nach der Kleinen.
Die erste Nacht zuhause habe ich nur auf den Monitor geschaut,weil ich der Technik noch nicht traue.
Aber das wird schon..........

So das war es erstmal von uns,wünsche alles einen schönen Tag.

LG
Andrea mit Lasse im Herzen und Luka-Marie mit Lenke feste an der Hand.

Hildegard Jorch(R)

E-Mail

Münster,
17.05.2006,
16:22 Uhr

@ Andrea Schmoll

Plötzlicher Kindstod Lasse 23.08.05

Hallo liebe Andrea Schmoll und Familie,
ich freue mich riesig mit Euch über die Geburt Eurer kleinen Tochter und wünsche Euch trotz aller Sorge ganz viel Freude miteinander. Monitoring ist am Anfang gewöhnungsbedürftig, gibt aber trotzdem Sicherheit, später gehört es zum Alltag.

Alles Liebe aus Münster

Hildegard Jorch

---
Präsidentin der GEPS- Deutschland e.V.
Vorsitzende der GEPS-NRW e.V.

Manuela Krebs

E-Mail

Ottrau,
17.05.2006,
22:38 Uhr

@ Andrea Schmoll

Plötzlicher Kindstod Lasse 23.08.05

Ihr Lieben,
alles Gute für eure Familie!

erträumt,erhofft
voller Sehnsucht erwartet
wie ein ungesprochenes Wort
mit Mühe entbunden
in eine Welt
voller Staunen
ein kleines Wesen
Zartheit

Ich wünsche euch viel Freude, viel Kraft und Geduld
in schwierigen Zeiten und viel Gesundheit.
Grüße aus Hessen
Manuela

Cindy

E-Mail

Loburg,
19.05.2006,
10:37 Uhr

@ Andrea Schmoll

Plötzlicher Kindstod Lasse 23.08.05

» Hallo,
»
» wollte nur erzählen das Lasse jetzt "großer Bruder" ist.
» Am 08.05.06 durften wir das größte Geschenk in Händen halten das es
» gibt,unsere Tochter Lenke.
»
» Es waren 9 Monate in der die Gefühlswelt Achterbahn gefahren ist,zum einen
» war da die unendliche Trauer,die Freude auf das neue Leben und die Angst
» was jetzt alles auf uns zukommt.
»
» Soweit geht es uns gut.Wir sind jetzt mit einen Monitor ausgestattet und
» langsam kehrt Ruhe ein und ich gucke nicht mehr alle 5 Minuten nach der
» Kleinen.
» Die erste Nacht zuhause habe ich nur auf den Monitor geschaut,weil ich der
» Technik noch nicht traue.
» Aber das wird schon..........
»
» So das war es erstmal von uns,wünsche alles einen schönen Tag.
»
» LG
» Andrea mit Lasse im Herzen und Luka-Marie mit Lenke feste an der Hand.





Hallo Andrea!!!!! Wo unser nachfolgesohn geboren war habe ich auch immer so oft nach ihm kucken müssen weil die angst so groß war und jetzt ist er am 02.05.06 ein jahr geworden und ist wohl auf deine ängste kann ich verstehen wir hatten auch ein monitor aber uns hat er nicht berühigt..Heute schläft der kleine noch bei uns mit im schlafzimmer und wenn er mittagas schläft und auch zwischen durch dann kucken wir heute noch alle 30 bis 60 min zu ihm weil die ängste noch da sind und ich glaube die werden auch noch bleiben....Ich gratuliere dir zu deiner tochter und wünsche euch noch viel spass und viel glück mit der kleinen......


Liebe Grüße cindy

oma conny

Homepage E-Mail

23.08.2006,
01:54 Uhr

@ Cindy

Plötzlicher Kindstod Lasse 23.08.05

hallo andrea und christian

jetzt ist es morgen schon 1jahr her das lasse von euch ging

ich selber kann es kaum glauben das es schon so lange her ist

aber die zeit geht rum wie im fluge

ich über lege grad was ich euch sagen möchte aber es fählt mir schwer die richtigen worte zu finden

klar weis ich wie es ist bekomme jetzt schon angst weil luca auch schon so
lange nicht mehr bei mir ist und der 28.11.06 immer näher kommt

ich denke was soll ich meinen eigenen kind steffi sagen ich weis es nicht

ich kann nur für sie da sein

es tut weh und es wird noch lange weh tun

ich denke morgen an euch und lasse

zünde eine kerze für ihn an

ihr sollt nur wissen ihr seid nicht alleine

dicke umarmung wünsche euch viel kraft


oma conny
luca für immer im herzen

Dorit

E-Mail

Berlin,
23.08.2006,
09:49 Uhr

@ oma conny

Plötzlicher Kindstod Lasse 23.08.05

Liebe Andrea, lieber Christian, Luki und Lenke,

auch ich werde heut, an diesem für euch traurigem Datum, in Gedanken bei euch sein.

Ich wünsche euch ganz viel Kraft, diesen Tag zu überstehen und zünde neben Ravin´s Kerze, heut auch eine für euren kleinen Lasse an.

Würde gern mehr für euch tun!!!


Ich nehm euch ganz fest in den Arm.......fühlt euch gedrückt!!!

Liebe Grüße Dorit mit Ravini für immer und ewig im Herzen und Jami-maus fest an der Hand

nadine

E-Mail

florstadt,
24.08.2006,
18:24 Uhr

@ Dorit

Plötzlicher Kindstod Lasse 23.08.05

Liebe Andrea und Familie,

ich hoffe ihr habt den gestrigen Tag so gut es gehen mag überstanden.
Die Zeit vergeht so schnell und trozdem heilt DIESE Wunde nicht.
Ich denke an euch und schliesse euch in mein Gebete mit ein.
Nur schade das ich nicht mehr für euch tun kann.
Ich drücke euch von ganzen Herzen.
LG Nadine

zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
GEPS - Gesprächs - Forum | Kontakt | Impressum
5952 Einträge in 1127 Gesprächsfäden, 1004 registrierte Benutzer, 2 Benutzer online (0 registrierte, 2 Gäste)
Script by Alex  ^