GEPS - Gesprächs - Forum

zum Internetauftritt der GEPS-Deutschland e.V.
zur Forums-Ausgangsseite

einloggen | registrieren

Liebe Besucherinnen und Besucher!
Dieses Forum wird von der GEPS-Deutschland e.V. betrieben und finanziert. Die GEPS ist eine Elternselbsthilfeorganisation, die sich nur über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.
Für Ihre Unterstützung, ob auf finanzielle Art in Form einer Spende oder durch Ihre Mitgliedschaft, sind wir dankbar!
Weitere Informationen über die GEPS und den Plötzlichen Säuglingstod (Plötzlicher Kindstod / SID) finden Sie auf den Internetseiten unter http://www.geps.de.

Wir behalten uns vor, u.a. beleidigende, diskriminierende oder unsachliche Beiträge zu löschen. Falls Sie private Nachrichten dieser Art von anderen Nutzern über das Forum erhalten, teilen Sie uns dies bitte mit.
zurück zum Forum
Tabellen-Ansicht  Mix-Ansicht

Plötzlicher Kindstod (Fragen zur Forschung)

verfasst von KerstinG(R) E-Mail, 13.07.2011, 14:57 Uhr

Hallo, habe meinen Sohn( Frühchen 29ssw) am 29.6.2011 verloren.Er wäre am 1.7.2011 5 Monate alt geworden.Jetzt meine frage er war schon einmal wegen dem Plötzlichen Kindstod im Krankenhaus habe Ihn in seiner Wiege nachts gerettet.
Der Notarzt hat ihn dann mit genommen,er war dann zur Beobachtung da geblieben jetzt meine frage hätten Sie uns das nicht sagen müssen?(Habe es durch Zufall durch den Bericht gelesen)Sie haben uns darüber gar nicht informiert , noch nicht mal einen Monitor uns gegeben.Vielleicht hätten wir unseren Schatz noch bei uns wenn man uns was gesagt hätte.

antworten
 


gesamter Gesprächsfaden:

Plötzlicher Kindstod von KerstinG(R) am 13.07.2011 um 14:57 Uhr (Fragen zur Forschung)  [Board] [Mix]
Plötzlicher Kindstod von Hildegard Jorch(R) am 15.07.2011 um 01:43 Uhr

zurück zum Forum
Tabellen-Ansicht  Mix-Ansicht
GEPS - Gesprächs - Forum | Kontakt | Impressum
5952 Einträge in 1127 Gesprächsfäden, 1001 registrierte Benutzer, 2 Benutzer online (0 registrierte, 2 Gäste)
Script by Alex  ^