GEPS - Gesprächs - Forum

zum Internetauftritt der GEPS-Deutschland e.V.
zur Forums-Ausgangsseite

einloggen | registrieren

Liebe Besucherinnen und Besucher!
Dieses Forum wird von der GEPS-Deutschland e.V. betrieben und finanziert. Die GEPS ist eine Elternselbsthilfeorganisation, die sich nur über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.
Für Ihre Unterstützung, ob auf finanzielle Art in Form einer Spende oder durch Ihre Mitgliedschaft, sind wir dankbar!
Weitere Informationen über die GEPS und den Plötzlichen Säuglingstod (Plötzlicher Kindstod / SID) finden Sie auf den Internetseiten unter http://www.geps.de.

Wir behalten uns vor, u.a. beleidigende, diskriminierende oder unsachliche Beiträge zu löschen. Falls Sie private Nachrichten dieser Art von anderen Nutzern über das Forum erhalten, teilen Sie uns dies bitte mit.
zurück zum Forum
Tabellen-Ansicht  Mix-Ansicht

Ich leide unter meiner Angst vor SIDS (Monitoring)

verfasst von Bea(R), Greven, 21.12.2011, 02:27 Uhr

Hallöchen,

am Freitag, beim Kinderarzt, habe ich nachgefragt, wegen eines Monitors. Der meinte, dass meine Aussichten nicht so gut seien, da es unserer Maus gut ginge, sie super entwickelt sei, Atempausen von 7 Sekunden völlig okay wären und es ja auch keinen ALTE gegeben hätte.

Muss denn wirklich erst etwas passieren, bevor man sich schützen kann? Ich verstehe es nicht.

Na ja, ich habe mich daher nun entschieden einen Monitor zu leihen. Das kostet mich max. 46,50€/mtl. und ich kann endlich beruhigt schlafen.
Nun warte ich nur noch bis das Gerät kommt.
Wahrscheinlich wird unsere Kleine erst einmal mit den Kabeln spielen und sich wundern, was das ist. Doch es ist einfach das Beste - für uns alle, denke ich.
Die Kleine kann ruhig schlafen, ich auch und wir sind beide ausgeruht und munter am nächsten morgen ;).

Bei all den anderen Schlafüberwachungsgeräten bin ich mir einfach zu unsicher, weil die eben leider auch Bewegungen aufzeichnen, die nicht vom Kind verursacht werden und da wir gemeinsam in einem Bett schlafen ist es eben alles nicht so einfach.

Ich würde mich ja freuen, wenn für die Erforschung von SIDS noch ein wenig mehr Geld in die Hände genommen werden würde und z.B. eine Zeit lang jedes neu geborene Kind (egal ob Früh-, Erst- oder Zweitgeborenes, ob Ein- oder Mehrling) einen Monitor, der alles aufzeichnet, mit nach Hause gegeben bekommt. Vielleicht könnte man so, anhand der Daten, endlich diesem verflixten Tod und seinen Ursachen ein Stückchen weiter auf die Schliche kommen.

Viele Grüße, Bea

antworten
 


gesamter Gesprächsfaden:

Ich leide unter meiner Angst vor SIDS von Bea(R) am 15.12.2011 um 23:25 Uhr (Monitoring)  [Board] [Mix]
Ich leide unter meiner Angst vor SIDS von Sheeva666(R) am 16.12.2011 um 16:02 Uhr
Ich leide unter meiner Angst vor SIDS von Bea(R) am 21.12.2011 um 02:56 Uhr
Ich leide unter meiner Angst vor SIDS von Sheeva666(R) am 26.12.2011 um 15:52 Uhr
Ich leide unter meiner Angst vor SIDS von Ninchen(R) am 17.12.2011 um 13:15 Uhr
Ich leide unter meiner Angst vor SIDS von Bea(R) am 21.12.2011 um 03:17 Uhr
Ich leide unter meiner Angst vor SIDS von Hildegard Jorch(R) am 21.12.2011 um 13:44 Uhr
Ich leide unter meiner Angst vor SIDS von Manuela Krebs(R) am 18.12.2011 um 17:30 Uhr
Ich leide unter meiner Angst vor SIDS von Bea(R) am 21.12.2011 um 02:27 Uhr
Ich leide unter meiner Angst vor SIDS von Hildegard Jorch(R) am 21.12.2011 um 13:55 Uhr

zurück zum Forum
Tabellen-Ansicht  Mix-Ansicht
GEPS - Gesprächs - Forum | Kontakt | Impressum
5952 Einträge in 1127 Gesprächsfäden, 1001 registrierte Benutzer, 8 Benutzer online (0 registrierte, 8 Gäste)
Script by Alex  ^