GEPS - Gesprächs - Forum

zum Internetauftritt der GEPS-Deutschland e.V.
zur Forums-Ausgangsseite

einloggen | registrieren

Liebe Besucherinnen und Besucher!
Dieses Forum wird von der GEPS-Deutschland e.V. betrieben und finanziert. Die GEPS ist eine Elternselbsthilfeorganisation, die sich nur über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.
Für Ihre Unterstützung, ob auf finanzielle Art in Form einer Spende oder durch Ihre Mitgliedschaft, sind wir dankbar!
Weitere Informationen über die GEPS und den Plötzlichen Säuglingstod (Plötzlicher Kindstod / SID) finden Sie auf den Internetseiten unter http://www.geps.de.

Wir behalten uns vor, u.a. beleidigende, diskriminierende oder unsachliche Beiträge zu löschen. Falls Sie private Nachrichten dieser Art von anderen Nutzern über das Forum erhalten, teilen Sie uns dies bitte mit.
zurück zum Forum
Tabellen-Ansicht  Mix-Ansicht

schlaflos im eigenen Bett (Prävention)

verfasst von mamavonlina(R), 13.10.2012, 15:56 Uhr

Hallo,
ich habe ein Problem und brauche dringend Rat!
Meine Tochter hatte eigentlich schon einen schönen Schlafrhythmus gefunden. Vor ein paar Wochen ging es auf einmal los das sie Nachts stündlich gestillt werden wollte. Da das für mich ziemlich anstrengend war und meine Tochter auch extrem zugenommen hat, habe ich es mit Schnuller probiert und das half gut. Sie wurde Nachts zwar 2 bis 3 mal wach aber Schnuller wieder rein und sie kam bis zum morgen ohne stillen aus. Jetzt ist es allerdings so dass ich ihr Abends Brei gebe, sie umziehe noch mit ihr kuschel und noch mal kurz stille. Ich lege sie dann wach in ihr Bett und muss meistens nur noch einmal zum beruhigen rein und dann schläft sie ohne Probleme in ihrem eigenen Bettchen. Nach 4 bis 5 Stunden wird sie dann aber wach und ist nicht mehr zum weiter schlafen zu bringen, egal was ich versuche. Erst wenn ich sie zu mir nehme oder sie stille schläft sie ein. Sobald ich sie aber in ihr Bett lege wird sie spätestens nach einer halben Stunde wieder wach und weint. Ohne stillen oder aus dem Bett nehmen weint sie bis zu zwei Stunden bevor sie für kurze Zeit einschläft und dann alles wieder von vorn los geht.
Erst dachte ich ihr wäre kalt weil es im Schlafzimmer nur knapp über 16 grad warm ist und ihre Arme und Hände eiskalt waren. Ich hab extra einen Schlafsack mit langen Ärmeln gekauft und jetzt ist sie zwar warm aber ansonsten hat sich nichts geändert. Ich bin wirklich mit meinem Latein am Ende! Eigentlich hätte ich nichts dagegen das sie dann halt bei mir schläft aber vor kurzem ist es passiert das ich so erschöpft war und eingeschlafen bin als sie bei mir war und sie mit meiner Decke komplett zugedeckt habe, also auch das Gesicht! Zum Glück ist nichts passiert.
Woran könnte es liegen das sie nur noch bei mir schlafen will obwohl es die erste Nachthälfte ja wunderbar im eigenen Bett klappt?
Ich habe schon überlegt ob es Trennungsangst sein könnte, das soll ja so mit 7 Monaten los gehen. Allerdings steht ihr Bett direkt neben meinem so dass sie da auch nur eine ArmLänge entfernt ist und im Prinzip auch direkt neben mir liegt. Am zahnen kann es glaub ich auch nicht liegen sie hat schon zwei und das war gar kein Problem. Ich habe bei ihr Anzeichen für stillen Reflux festgestellt aber sie liegt ja dann bei mir auch waagerecht so dass es ja keinen Unterschied machen dürfte.
Hat da Jemand Erfahrung und kann mir helfen?
Viele Grüße

antworten
 


gesamter Gesprächsfaden:

schlaflos im eigenen Bett von mamavonlina(R) am 13.10.2012 um 15:56 Uhr (Prävention)  [Board] [Mix]
schlaflos im eigenen Bett von Hildegard Jorch(R) am 13.10.2012 um 19:56 Uhr
schlaflos im eigenen Bett von mamavonlina(R) am 14.10.2012 um 12:10 Uhr

zurück zum Forum
Tabellen-Ansicht  Mix-Ansicht
GEPS - Gesprächs - Forum | Kontakt | Impressum
5952 Einträge in 1127 Gesprächsfäden, 1001 registrierte Benutzer, 3 Benutzer online (0 registrierte, 3 Gäste)
Script by Alex  ^