GEPS - Gesprächs - Forum

zum Internetauftritt der GEPS-Deutschland e.V.
zur Forums-Ausgangsseite

einloggen | registrieren

Liebe Besucherinnen und Besucher!
Dieses Forum wird von der GEPS-Deutschland e.V. betrieben und finanziert. Die GEPS ist eine Elternselbsthilfeorganisation, die sich nur über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.
Für Ihre Unterstützung, ob auf finanzielle Art in Form einer Spende oder durch Ihre Mitgliedschaft, sind wir dankbar!
Weitere Informationen über die GEPS und den Plötzlichen Säuglingstod (Plötzlicher Kindstod / SID) finden Sie auf den Internetseiten unter http://www.geps.de.

Wir behalten uns vor, u.a. beleidigende, diskriminierende oder unsachliche Beiträge zu löschen. Falls Sie private Nachrichten dieser Art von anderen Nutzern über das Forum erhalten, teilen Sie uns dies bitte mit.
zurück zum Forum
Tabellen-Ansicht  Mix-Ansicht

Angst vor plötzlichem Kindstod bei meinen Zwillingen (Prävention)

verfasst von ronja2012(R), 21.06.2013, 07:18 Uhr

Hallo,

ich mache mir etwas Sorgen um meine Mädels (11Wochen). A. hat seit Geburt an gemeckert wie eine Bergziege und schon immer Kaubewegungen gemacht, so dass wir schnell dachten, dass sie das Essen wiederkäut. Seit ein paar Tagen ist das jedoch noch schlimmer geworden, so dass sie die Milch bis in den Mund aufstößt würgt und sie dann wieder schluckt. Sie jammert/schreit dann immer dabei und wirkt sehr unglücklich, da sie das irgendwie die meiste Zeit des Tages beschäftigt. Auch schlafen kann sie dadurch tagsüber sehr schlecht. Wenn sie schläft, dann schnarcht sie manchmal oder schläft so tief dass ich schon manchmal dachte sie atmet nicht.
Bei R. hat es vor ein paar Tagen auch ganz plötzlich angefangen. Sie hat genau das gleiche Problem und hustet auch öfter, schreit direkt nach dem Füttern wie am Spieß und ist total unruhig. Sie müssen dauernd aufstoßen und bekommen oft Schluckauf.

Ich merke, dass meine Mädels das total belastet und finde es schlimm nichts tun zu können.
Ich selbst habe panische Angst, dass die beiden am plötzlichen Kindstod sterben könnten, da sie ja auch noch gerade in einer risikoreichen Zeit (2.-4. Monat) sind. Der Reflux ist wohl auch ein Risikofaktor. Außerdem habe ich eine Erkältung und ein Infekt der Kinder wäre ein weiteres Risiko.
Auch Zwillinge sind wohl häufiger betroffen und das Geburtsgewicht war ja auch geringer.

Ich war daraufhin gestern bei der Kinderärztin und sie meinte nur die Kinder hochlagern, mehr kann man nicht machen. Die Nahrung sollen wir nicht umstellen, da wir erst vor ein paar Wochen auf die Spezialnahrung gegen Blähungen, Koliken und Verstopfung umgestellt haben. Der Reflux würde wohl bei meinen Mädels durch den starken Gewichtsanstieg und das schnelle Größenwachstum kommen.

Seit gestern lagern wir die Kinder hoch beim schlafen, jedoch hat sich noch nichts verbessert. Wir machen viele Trinkpausen und lassen oft aufstoßen auch halten wir die Kinder 20-30 min nach dem Trinken aufrecht.

Sind meine Sorgen berechtigt? Was können wir noch tun? Rauchen ist bei uns kein Thema und Überhitzung versuchen wir soweit das bei dem Wetter möglich ist zu vermeiden.

Danke und viele Grüße,

Ronja2012

antworten
 


gesamter Gesprächsfaden:

Angst vor plötzlichem Kindstod bei meinen Zwillingen von ronja2012(R) am 21.06.2013 um 07:18 Uhr (Prävention)  [Board] [Mix]
Angst vor plötzlichem Kindstod bei meinen Zwillingen von Hildegard Jorch(R) am 21.06.2013 um 09:48 Uhr

zurück zum Forum
Tabellen-Ansicht  Mix-Ansicht
GEPS - Gesprächs - Forum | Kontakt | Impressum
5952 Einträge in 1127 Gesprächsfäden, 1001 registrierte Benutzer, 3 Benutzer online (0 registrierte, 3 Gäste)
Script by Alex  ^