GEPS - Gesprächs - Forum

zum Internetauftritt der GEPS-Deutschland e.V.
zur Forums-Ausgangsseite

einloggen | registrieren

Liebe Besucherinnen und Besucher!
Dieses Forum wird von der GEPS-Deutschland e.V. betrieben und finanziert. Die GEPS ist eine Elternselbsthilfeorganisation, die sich nur über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.
Für Ihre Unterstützung, ob auf finanzielle Art in Form einer Spende oder durch Ihre Mitgliedschaft, sind wir dankbar!
Weitere Informationen über die GEPS und den Plötzlichen Säuglingstod (Plötzlicher Kindstod / SID) finden Sie auf den Internetseiten unter http://www.geps.de.

Wir behalten uns vor, u.a. beleidigende, diskriminierende oder unsachliche Beiträge zu löschen. Falls Sie private Nachrichten dieser Art von anderen Nutzern über das Forum erhalten, teilen Sie uns dies bitte mit.
zurück zum Forum
Tabellen-Ansicht  Mix-Ansicht

Monitor wie lange? (Monitoring)

verfasst von Snoldy(R), 17.12.2013, 13:37 Uhr

Hallo!

Unsere Tochter ist mittlerweile fast 16 Monate alt und wird seit ihrer Geburt mit einem Vitaguard 2100 überwacht. Im Großen und Ganzen war die Überwachung rückblickend einfacher und unkomplizierter als erwartet. Leider reagiert sie auf alle Elektroden sehr extrem, so dass wir ständig am rum experimentieren sind. Seit circa 2 Monate haben wir nun das Problem mit häufigen, nicht nachvollziehbaren Alarmen in der Nacht. Obwohl die Elektroden frisch geklebt sind, gibt es Apnoe Alarme. Gehen wir zu ihr ist aber jedes Mal alles in Ordnung. Wir haben schon zig mal mit der Monitorfirma gesprochen. Die wissen auch nicht mehr weiter. Die letzte Auskunft war, dass keine gescheiten Messwerte mehr erreicht werden können, weil sie auf dem Bauch schläft und die Bauchdeckenspannung zu gering ist. Na toll. Davon können wir sie aber in dem Alter sicher nicht mehr abhalten.
Wir überlegen nun, ob wir den Monitor ganz weg lassen. Unser Arzt hat ihn noch für das komplette 2. Lebensjahr verordnet, aber laut seiner Aussage nur, um uns zu beruhigen. Er sieht keine Anhaltspunkte beim Kind, die eine Überwachung nötig machen. Wie lange habt ihr den Monitor benutzt und wie habt ihr so zu sagen den Absprung geschafft? Ich tue mich da schon sehr schwer mit.
Hattet ihr auch mit zunehmenden Alter mehr Alarme? Oder habt ihr sonst eine Erklärung woran das bei uns liegen kann?
Danke schon mal.
MfG
Snoldy

antworten
 


gesamter Gesprächsfaden:

Monitor wie lange? von Snoldy(R) am 17.12.2013 um 13:37 Uhr (Monitoring)  [Board] [Mix]

zurück zum Forum
Tabellen-Ansicht  Mix-Ansicht
GEPS - Gesprächs - Forum | Kontakt | Impressum
5952 Einträge in 1127 Gesprächsfäden, 1001 registrierte Benutzer, 3 Benutzer online (0 registrierte, 3 Gäste)
Script by Alex  ^