GEPS - Gesprächs - Forum

zum Internetauftritt der GEPS-Deutschland e.V.
zur Forums-Ausgangsseite

einloggen | registrieren

Liebe Besucherinnen und Besucher!
Dieses Forum wird von der GEPS-Deutschland e.V. betrieben und finanziert. Die GEPS ist eine Elternselbsthilfeorganisation, die sich nur über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.
Für Ihre Unterstützung, ob auf finanzielle Art in Form einer Spende oder durch Ihre Mitgliedschaft, sind wir dankbar!
Weitere Informationen über die GEPS und den Plötzlichen Säuglingstod (Plötzlicher Kindstod / SID) finden Sie auf den Internetseiten unter http://www.geps.de.

Wir behalten uns vor, u.a. beleidigende, diskriminierende oder unsachliche Beiträge zu löschen. Falls Sie private Nachrichten dieser Art von anderen Nutzern über das Forum erhalten, teilen Sie uns dies bitte mit.
zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Tabellen-Ansicht
Annette

E-Mail

Miehlen (Taunus),
29.11.2005,
19:03 Uhr
 

Frage (Sonstiges)

Hallo!
Ich bin (Gott sei Dank) keine betroffene Mutter, aber doch sehr erschrocken wie leichtsinnig manche mit der Gefahr Von SIDS umgehen. Eine Mutter die Ich in der GEburtsvorbereitung kennengelernt habe, meinte zum Beispiel sie hätte jetzt die dicke Winterdecke Für Ihren Sohn (4Mon.) rausgeholt und würde ihn damit zudecken. Anmerkungen von meiner Seite überhörte sie einfach.
Ich habe sehr viel Angst um meine Kinder (4,2 und 4 Mon.)und kann sowas nicht verstehen.
Wie kann ich solche Menschen in meinem für dieses Thema sensibilisieren?
Ich möchte einfach nicht untätig rumsitzen und es später vieleicht bereuen.
Wer kann mir Tips geben.
Liebe Grüße Annette
PS: Eure Arbeit bei GEPS finde ich sehr sehr gut und wichtig!!

Manuela Krebs

E-Mail

Ottrau,
01.12.2005,
09:11 Uhr

@ Annette
 

Antwort

Hallo Annette,
zu welchem Bundesland gehörst Du? Wenn Du möchtest kannst Du gerne Kontakt
zu mir aufnehmen, ich würde mich sehr freuen wenn Du aktiv mitarbeiten
könntest. Bei Dir in der Nähe sind sicher Krankenhäuser die Infobroschüren
auslegen könnten, am besten läuft so was über einen persönlichen Kontakt
mit einem Ansprechpartner in der Nähe. Vielleicht hast Du auch eigene
Vorstellung die man umsetzen kann.
Ich denke alle Landesverbände freuen sich über Unterstützung, also meldet euch,um zu helfen müßt Ihr keine betroffenen Eltern sein!
Gruß aus Hessen
Manuela Krebs
1. Vorsitzende GEPS Hessen e.V.
E-Mail gepshessen@aol.com
Telefon 06628/772468

zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Tabellen-Ansicht
GEPS - Gesprächs - Forum | Kontakt | Impressum
5952 Einträge in 1127 Gesprächsfäden, 1004 registrierte Benutzer, 2 Benutzer online (0 registrierte, 2 Gäste)
Script by Alex  ^