GEPS - Gesprächs - Forum

zum Internetauftritt der GEPS-Deutschland e.V.
zur Forums-Ausgangsseite

einloggen | registrieren

Liebe Besucherinnen und Besucher!
Dieses Forum wird von der GEPS-Deutschland e.V. betrieben und finanziert. Die GEPS ist eine Elternselbsthilfeorganisation, die sich nur über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.
Für Ihre Unterstützung, ob auf finanzielle Art in Form einer Spende oder durch Ihre Mitgliedschaft, sind wir dankbar!
Weitere Informationen über die GEPS und den Plötzlichen Säuglingstod (Plötzlicher Kindstod / SID) finden Sie auf den Internetseiten unter http://www.geps.de.

Wir behalten uns vor, u.a. beleidigende, diskriminierende oder unsachliche Beiträge zu löschen. Falls Sie private Nachrichten dieser Art von anderen Nutzern über das Forum erhalten, teilen Sie uns dies bitte mit.
zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Tabellen-Ansicht
bibi74(R)

08.01.2009,
21:36 Uhr
 

Hat Impfen was mit SID zutun??? (Fragen zur Forschung)

Hallo ,meine frage ist hat Sid was mit impfen zutun,als mein kleiner blau angelaufen und ohnmächtig war,war er erst 4 monate alt genau 3 wochen nach seinem Impftermin ist es passiert,ich war heute beim Kinderarzt und sie sagte das hätte damit nichts zutun gehabt und sids gibt es nur bis zum ersten lebensjahr und nicht länger bei den Kindern über einem Jahr seien es andere Todesursachen.Ich glaube schon das es nicht nur bis zum 1 jahr geht sonst würden hier nicht soviele Menschen über ihr Schicksal schreiben,dennoch mache ich mir Sorgen wegen der Impfungen er wird im August zwei Jahre alt und ich wollte ihn erst dann weiter impfen lassen,was ist Eure meinung?


GRuß Bibi74 mit klein Jason

KarinI(R)

08.01.2009,
22:30 Uhr

@ bibi74
 

Hat Impfen was mit SID zutun???

Liebe Bibi!

Ich kann dir nur sagen, dass meine Kleine keine einzige Impfung hatte, als sie an SIDS gestorben ist.

Aber laut Definition gibt es SIDS ja erst ab dem Alter von 2 Monaten, und mein Kind war 1,5 Monate alt. Diese Definitionen sind immer furchtbar und haben mit der Realität scheinbar oft wenig zu tun.

Ich weiß nicht, ob Impfen ein Auslöser für SIDS sein kann, aber ich kann mit Sicherheit sagen, dass es auch SIDS ohne Impfung gibt. Und man bedenke auch SIDS-Vorkommen in Entwicklungsländern...dort ist eine Impfung Luxus. Ich frage mich ob dadurch dort die SIDS-Rate niedriger ist?

Liebe Grüße,

KarinI






» Hallo ,meine frage ist hat Sid was mit impfen zutun,als mein kleiner blau
» angelaufen und ohnmächtig war,war er erst 4 monate alt genau 3 wochen nach
» seinem Impftermin ist es passiert,ich war heute beim Kinderarzt und sie
» sagte das hätte damit nichts zutun gehabt und sids gibt es nur bis zum
» ersten lebensjahr und nicht länger bei den Kindern über einem Jahr seien es
» andere Todesursachen.Ich glaube schon das es nicht nur bis zum 1 jahr geht
» sonst würden hier nicht soviele Menschen über ihr Schicksal
» schreiben,dennoch mache ich mir Sorgen wegen der Impfungen er wird im
» August zwei Jahre alt und ich wollte ihn erst dann weiter impfen lassen,was
» ist Eure meinung?
»
»
» GRuß Bibi74 mit klein Jason

christina F(R)

Fußgönheim,
08.01.2009,
23:08 Uhr

@ bibi74
 

Hat Impfen was mit SID zutun???

Hallo Bibi,
unser Sohn hatte das erste ALTE ungeimpft. Allerdings hatte er dann in der Nacht nach der ersten 6-fach Impfung heftige Probleme mit Bradys und sehr vielen langen Apnoen, weshalb wir dann 5-fach weitergeimpft haben.

---
Christina mit Lukas (*Dezember 2006, ALTEs, Refluxapnoen, Ewigmonitoring bis 2009 ) und Erik (*Juli 2009, am VG 310)

Kälbchen(R)

50181 Bedburg,
08.01.2009,
23:30 Uhr

@ christina F
 

Hat Impfen was mit SID zutun???

Unser Sohn ist gegen Rota-Viren geimpft worden, sollte dann noch normal weitergeimpft werden am 28.11., was aber dann wg Bluter-Verdacht, der sich nicht bestätigt hatte, verschoben...
Er starb also ohne vorherige Impfung am 20.12.

---
Wir vermissen Dich kleine Schnappschildkröte
Mama & Papa

bibi74(R)

09.01.2009,
09:17 Uhr

@ Kälbchen
 

Hat Impfen was mit SID zutun???

Hallo,also wäre es vieleicht besser erstmal mit 5fach Impfungen weiterzumachen? Da hat er schon 2stück von und es scheint ja sicherer zu sein,ob die Ärztin so auch erstmal weiter Impft??

Gruß BIbi mit klein Jason

christina F(R)

Fußgönheim,
09.01.2009,
12:05 Uhr

@ bibi74
 

Hat Impfen was mit SID zutun???

Die Stiko empfiehlt die 6-fach und jedes andere Knd das ich kenne hat sie auch gut vertragen. Unser Sohn hat auf jedes Fieber mit verstärkten Apnoen reagiert, und nach der 6-fach hatte er hohes Fieber, ich denke das könnte der Zusamenhang in unserem Fall sein.
Frag doch mal bei Frau Jorch nach, soweit ich weiss müsste die TOKEN-Studie abgeschlossen sein. Dort wird auch der Zusammenhang dieser Impfung mit SIDS untersucht, wenn ich richtig verstanden habe.
Meine zukünftigen Kinder werden jedenfalls auch 5-fach geimpft, das ist aber eine persönliche Entscheidung die alle Eltern für sich und ihr Kindn.
treffen müsse

---
Christina mit Lukas (*Dezember 2006, ALTEs, Refluxapnoen, Ewigmonitoring bis 2009 ) und Erik (*Juli 2009, am VG 310)

Kälbchen(R)

50181 Bedburg,
10.01.2009,
23:39 Uhr

@ christina F
 

Hat Impfen was mit SID zutun???

Impfen ist eh immer ein 2schneidiges Schwert, einige Eltern sind ja komplett dagegen...

Es ist schwierig zu sagen, was da richtig und was da falsch ist.

Wie gesagt unser Sohn hatte bei seiner letzten U die Impfung nicht bekommen und ist 3 Wochen später verstorben...

---
Wir vermissen Dich kleine Schnappschildkröte
Mama & Papa

zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Tabellen-Ansicht
GEPS - Gesprächs - Forum | Kontakt | Impressum
5952 Einträge in 1127 Gesprächsfäden, 1001 registrierte Benutzer, 4 Benutzer online (0 registrierte, 4 Gäste)
Script by Alex  ^