GEPS - Gesprächs - Forum

zum Internetauftritt der GEPS-Deutschland e.V.
zur Forums-Ausgangsseite

einloggen | registrieren

Liebe Besucherinnen und Besucher!
Dieses Forum wird von der GEPS-Deutschland e.V. betrieben und finanziert. Die GEPS ist eine Elternselbsthilfeorganisation, die sich nur über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.
Für Ihre Unterstützung, ob auf finanzielle Art in Form einer Spende oder durch Ihre Mitgliedschaft, sind wir dankbar!
Weitere Informationen über die GEPS und den Plötzlichen Säuglingstod (Plötzlicher Kindstod / SID) finden Sie auf den Internetseiten unter http://www.geps.de.

Wir behalten uns vor, u.a. beleidigende, diskriminierende oder unsachliche Beiträge zu löschen. Falls Sie private Nachrichten dieser Art von anderen Nutzern über das Forum erhalten, teilen Sie uns dies bitte mit.
zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Tabellen-Ansicht
nadiiile(R)

16.07.2009,
04:23 Uhr
 

DOMENIK MORICE (KINDSTOD) (Trauer)

Hallo ich bin die nathalie eine sehr junge mutti, habe vor 2 jahren meinen ersten sohn geboren, (kerngesund), und am 08.06.2009 Habe ich meinen 2. sohn zur welt gebracht (domenik morice) mein kleiner domenik hatte schon einen schweren start in sein leben, musste 2 wochen vor ET per kaiserschnitt zur welt geholt werden, konnte bei der geburt nicht richtig ahtmen, und wurde so von den kinderärzten mit dem notfallbetchen sofort in die kinderintensivstation gebracht er hatte 49 cm und 2740 gramm, dort wurde dan von den kinderärzten herausgefunden das er eine angeborene lungenenzündung hatte, er lag da mit schläuchen ich hatte solche angst um meinen kleinen domenik, nach knapp 1 1/2 wochen durfte ich meinen engel mit nachhause nehmen ich war soo stolz auf meinen domenik, er wahr so ein braves baby, er hat nicht geschrien nein er hat hezlich geweint, er war soo süß, er war mein ganzer stolz, am 03.07.2009 um halb 5 morgens habe ich ihm noch die flasche gegeben, gewickelt, und noch gekuschelt mit ihm, dan habe ich ihn in seine wiege gelegt, und zu ihm gesagt schlaf mein kleiner prinz, so gegen halb 9 bin ich aufgewacht, schaute auf meine handyuhr und sah das halb 9 ist wunderte mich das mein kleiner domenik sich noch nicht gemeldet hat, (er kamm normalerweiße alle 2 stunden und hatte hunger) dachte mir nur vllt schläft er etwas länger, lief dann zu meinem großen ins kinderzimmer und schaute ,er schlief noch tief und fest, dann lief ich zurück zur babywiege langte meinem engelchen an seinen fuß, es kamm keine regung von ihm,normalerweiße zuckte er dann immer mit seinem kleinen fuß, es wunderte mich, habe die zudecke hoch und sah keine ahtmung mehr ich nahm ihn aus der wige sah in an es kahm nichts, ich schüttelte ihn, es kamm aber nichts ich schrie nur noch domenik was ist den los, er war noch ganz warm, ich rannte runter zu meiner mutter ins schlafzimmer und rief mama was ist mit ihm los, er schnauft nicht mehr, er hat seine kleinen arme runterhengen lassen sein kopf kippte nach hinten, meine mutter hüpfte aus ihrem bett rieß in mir aus der hand und schrie nur noch hol den notarzt, sie rannte zum tisch legte ihn hin und beatmete ihn ,ich rief verzweifelt den notarzt an sagte nur bitte kommen sie her mein baby macht nichts mehr bitte kommen sie, sie kammen dan auch gleich mit blaulicht,hubschrauber und allem die ärzte rannten ins esszimmer meiner mutter machten noch 2 herzmasagen dann lief ihm aber schon das blut aus der nase (kamm vom beatmen) der eine arzt winkte ab, ich brach zusammen und sagte nur noch domenik komm wieder zurück, da er ein baby ist und sie festellen mussten an was für einem tot er starb und ausschliesen müßen das fremdeinfluss schuld war riefen sie die kripo an, die notseelensorge die kamm sagte mir das es normal währe bei baby´s ich sagte nur es ist mit alles egal ich will nur mein kind wieder zurück ich will sterben, die krippo stellte uns allen fragen es war mir wurst was sie dachten mein freund (der kindsvater) fragte die krippo nur noch ob das der richtige zeitpunkt für sowas ist, sie nahmen meinen kleinen domenik eingewickelt in seiner zudecke mit, in die gerichtsmedizin, ergebnis SIDS (kindstod) !!
Ich bin erst 17 jahre alt muss mit dem erlebniss vllt noch (wenns lange geht) 70 jahre mit dem leben, möchte aber zu meinem sohn, will einfach nicht mehr, kann nachts nicht mehr schlafen ,und wenn ich mal einschlafe höre ich meinen prinzen schreien ,sehe überall wo ich hingehe mütter mit ihren babys kan den anblick nicht ertragen, muss aber stark bleiben für meinen großen, bin zu boden zerstört, weiß einfach nicht mehr weiter, mache mir den vorwurf das ich ihn schlafen gelegt habe, dass ich ihn nicht in meinen armen behalten habe, ich will ihm doch nur noch einmal in seine augen sehen ihn einfach noch einmal ganz feste knuddeln, dachte ich schreibe hier mal, vllt gibt es ja andere mütter die das gleiche durchmachen mussten , die mir sagen können wie es weiter geht...
würde mich sehr freuen lg nathalie

bibi74(R)

29.07.2009,
12:23 Uhr

@ nadiiile
 

DOMENIK MORICE (KINDSTOD)

Hallo,es tut mir unendlich leid was Euch passiert ist aber bedenke das du noch einen kleinen Jungen hast der dich braucht.Hast du dich inzwischen an einer psychologischen hilfe gewendet?Es wäre besser für dich damit du alles verarbeiten kannst,ich hoffe dir geht es schon etwas besser du kannst dich ruhig bei mir melden wenn interesse besteht ich schicke dir auch per privat nachricht meine nummer,fühl dich gedrückt

Gruß Bibi

matty(R)

10.08.2009,
17:24 Uhr

@ nadiiile
 

DOMENIK MORICE (KINDSTOD)

Liebe Nathalie,

es tut mir unendlich leid...
Ich habe auch vor drei Wochen meinen zweiten Sohn an SID verloren. Der Erste ist wie bei dir kerngesund. Ich bin selbst auch jung Mutter geworden und das bereue ich heute auch nicht.
Jeder wird dir nun immer wieder sagen, du sollst stark sein für den Großen, aber das geht einfach nicht so auf Knopfdruck. Such dir jemanden, der dich unterstützt mit ihm. Vielleicht kann deine Mutter das ja tun.
Ich bin froh, dass ich meine Eltern habe, die mir den Großen dann ab und zu abnehmen, damit ich auch Zeit zum Trauern habe. So ein Zweijähriger fordert ja einfach auch viel und das schaffst du im Moment nicht aleine.
Ich bin auch in psychologischer Betreuung und werde mit dem Großen noch von der Lebenshilfe unterstützt, weil er durch den Vorfall einfach auch total durcheinander ist.
Denk bitte nicht, du müsstest das alleine irgendwie schaffen. Das geht nicht! Natürlich muss der Große wissen, dass seine Mama da ist, doch er braucht dich nicht 24 Stunden rund um die UHr.
Du musst die Chance haben zu trauern, zu weinen, zu schreien, wenn dir danach ist.
Also überleg dir mal, ob dir von deiner FAmilie oder Freunde jemand unter die Arme greifen kann, was deinen Ältesten angeht.
Ich wünsche dir, dass du es schaffst und mit viel Kraft überstehen kannst...
Fühl dich gedrückt,
Sarah

MyAngelNatalie(R)

E-Mail

Bad Freienwalde,
10.08.2009,
23:35 Uhr

@ nadiiile
 

Ruhe in Frieden

Liebe Nathalie,mir kamen die Tränen als ich deine Geschichte las.Es tut mir im Herzen weh was du durchmachen musstest.Ich bekam auch sehr früh Kinder.Meine erste Tochter bekam ich mit 15 doch sie lebte nur 4mon.Es ist normal wie du dich fühlst ich wollte auch nicht mehr leben.Ich wünsche dir ganz viel kraft.Wenn du möchtest können wir Adressen tauschen für Briefe schreiben Alles liebe

---
Natalie mein Engel dein Lachen ist für immer verstummt doch du bleibst in meinen Herzen.Du passt jetzt von deinen Stern auf deine kleinen Schwestern auf.Ich liebe dich

nadiiile(R)

13.08.2009,
02:21 Uhr

@ MyAngelNatalie
 

Ruhe in Frieden

» Liebe Nathalie,mir kamen die Tränen als ich deine Geschichte las.Es tut mir
» im Herzen weh was du durchmachen musstest.Ich bekam auch sehr früh
» Kinder.Meine erste Tochter bekam ich mit 15 doch sie lebte nur 4mon.Es ist
» normal wie du dich fühlst ich wollte auch nicht mehr leben.Ich wünsche dir
» ganz viel kraft.Wenn du möchtest können wir Adressen tauschen für Briefe
» schreiben Alles liebe


ja das könnten wir machen, jeder sagt du musst und musst, es tut ensetzlich weh, wenn ich frauen mit ihren babys sehe, die das alter meines sohnes haben, dan frag ich mich einfach immer wieso nimmt er auch solch kleine lebewesen, denkt er auch an die mütter die ihr leben lang damit klar kommen müssen?
an die mütter die ans grab ihres kindes gehen müssen, um den kleinen nah zu sein? es ist einfach die schreckliche warheit, dass auch kinder gehen müssen, die einfach nur unschuldig sind, es rennen hier so viel kindsvergewaltiger rum, mörder die kinder umgebracht haben die dürfen weiter leben aber die unschuldigen babys sollen gehen? mein hass wird einfach immer größer mitlerweile zweifle ich auch an gott, !!!
mein kleiner ist nun über einen monat nicht mehr bei mir und die sehnsucht erdrückt mich beinahe, ich bin 17 und hab selbst noch ein leben vor mir, ein leben aus sehnsucht, wenn ich abends meinem großem ein schlaflied vorsinge, dan tut es mir im herzen weh, dass mein kleiner unschuldiger domenik einfach nicht mehr da ist, über tag verdränge ich die schmerzen, die sehnsucht, wegen meinem kleinen ich möchte nicht, dass er mich so sieht, ich will das er glücklich ist, aber abends wenn er schläft dan kommt es alles raus, der schmerz ist unerträglich, ich denke auch, dass er nie leichter wird, ich denke das ich nach ner zeit einfach lerne damit umzugehen!!

nadiiile(R)

13.04.2011,
14:24 Uhr

@ nadiiile
 

Ruhe in Frieden

Hallo


Dachte ich schreib mal wieder, war ja lange nicht mehr hier online....

Vor FAST 2 jahren habe ich mich hier angemeldet, kurz nach dem mein Sohn am plötzlichen kindstod verstorben ist, ich war total verzweifelt und wollte nicht mehr.

Nun möchte ich euch mal berichten wie es mir nach fast 2 jahren geht und wie ich weiter gemacht habt...

Anfangs war es total schwer ich hatte angst vor der beisetzung, doch ich ich habe es rumbekommen, es war schlimm der kleine weiße sarg vor mir zusehen und zu wissen da liegt mein kind drin, es war die schlimmste zeit meines lebens.
Ich hatte einfach keinen halt mehr, mein großer ja für ihn habe ich immer probiert eine gute mama zu sein, und ich habe es auch geschafft, ich habe niemanden an mich rangelassen bis auf meinen vater, ich bin spät abends vor dem schlafen noch zum friedhof ,bin gekniet und habe angefangen zu weinen mein vater hat mich immer wieder dort weggeholt, er war der, der mir gezeigt hat das ich weiter leben muss.
Doch letztes Jahr am 29.03.10 starb auch er ,ein halbes jahr nach meinem sohn, und ich wurde wieder nach ganz unten gerissen, doch ich muss weiter machen meine seele wurde mir genommen, das beruhigte leben auch, aber es hat mich stark gemacht richtig stark, denn ich weiß schlimmer kann es nicht mehr kommen.

Es ist nach fast 2 jahren immernoch genauso schlimm, und ich habe mitlerweile auch gelernt das es nicht mehr besser wird, nein es wird wirklich nicht besser man lernt einfach nur damit umzugehen und wie man weiterleben muss.
Doch ich bin nicht mehr der mensch der ich mal war, ich bin eine mutter die ihr kind beisetzen musste, und egal was war und kommt, ich bin bereit jede neue herausforderung anzunehmen.


Heute weiß ich, dass ich mit dem schmerz ein leben lang leben muss, und immer wieder daran denken muss wie währe er wohl heute, und das ich mich auch weiterhin ein leben lang fragen muss warum er warum.
Es wird nie besser nein ,aber ich lerne von tag zu tag mehr damit zu leben..

Doch ich hätte ihn doch so gerne einmal laufen sehen gewollt, einmal hören wollen wie er mama ruft mama.

Ich habe lange gebraucht um zu verstehen was da passiert ist, und ich habe auch sehr lange gebraucht um mich von den sachen die ihm gehört haben zu trennen, ich habe aber noch viel länger gebraucht um zu kapieren das es schicksal ist und ich nichts dafür konnte.

Mein großer ist nun fast 4 jahre alt, aber er weiß es ganz genau er will auch täglich mit zum friedhof, er sagt immer wieder mama Domenik ist mein bruder und er wohnt jetzt im Himmel aber er ist in meim herz da drinnen bleibt er und wir lassen ihn nie mehr da raus ge mama.
jedes mal wenn mein großer das sagt ,laufen mir die tränen und ich sage dann ja mein engel er ist in unserem herz und nein wir lassen ihn da nie raus.

Vom nicht mehr leben wollen bin ich heute zu einer Sehr sehr guten mama motiert, was währe gewesen wenn ich mir damals was angtan hätte, eine gute mama währe ich nicht gewesen nein im gegenteil.
Aber nun weiß ich das ich zu einer der besten Mütter gehöre , denn ich habe mich dem schlimmsten schmerz auf erden gestellt, bin bin bei meinem großen auf der welt geblieben und stark geworden und genau deswegen bin ich auch richtig stolz auf mich.

+*+*+**+*+*+*+*
[b][/b]

EngelBaby(R)

21.05.2011,
02:21 Uhr

@ nadiiile
 

Ruhe in Frieden

Hallo Nadiiile

Ich bi auch ein Junges mami habe vor kurzem meinen sohn verloren würde mich gerne wenn du möchtest mit dir austauschen wie du damit umgehst ich weis nicht mehr was ich machen soll mein kleiner ist nicht mehr da ich vermisse ihn so !!!! ich gebe mir die ganze zeit selber schuld wiso habe ich mich nicht früher ber diese ganze sache informiert :-( wiso hat mir keine hebamme keine frauenärtin drauf aufmerksam gemacht ?!?????? WISO ?
bitte melde dich doch per mail falls du intresse hast !
gruss

vanessa21(R)

21.10.2012,
17:27 Uhr

@ EngelBaby
 

Ruhe in Frieden

» Hallo Nadiiile
»
» Ich bi auch ein Junges mami habe vor kurzem meinen sohn verloren würde mich
» gerne wenn du möchtest mit dir austauschen wie du damit umgehst ich weis
» nicht mehr was ich machen soll mein kleiner ist nicht mehr da ich vermisse
» ihn so !!!! ich gebe mir die ganze zeit selber schuld wiso habe ich mich
» nicht früher ber diese ganze sache informiert :-( wiso hat mir keine
» hebamme keine frauenärtin drauf aufmerksam gemacht ?!?????? WISO ?
» bitte melde dich doch per mail falls du intresse hast !
» gruss


hallo dise frage stell ich mir auch wiso keine hebamme oder kein arzt die mütter infomirt das so ein schicksal geben kann ich hab mein kind mit 3 wochen an den plötzlichen kindes tod verloren und wäre sehr sehr nett wenn sich 1 von euch bei mir melden würde

zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Tabellen-Ansicht
GEPS - Gesprächs - Forum | Kontakt | Impressum
5952 Einträge in 1127 Gesprächsfäden, 1004 registrierte Benutzer, 8 Benutzer online (0 registrierte, 8 Gäste)
Script by Alex  ^