GEPS - Gesprächs - Forum

zum Internetauftritt der GEPS-Deutschland e.V.
zur Forums-Ausgangsseite

einloggen | registrieren

Liebe Besucherinnen und Besucher!
Dieses Forum wird von der GEPS-Deutschland e.V. betrieben und finanziert. Die GEPS ist eine Elternselbsthilfeorganisation, die sich nur über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.
Für Ihre Unterstützung, ob auf finanzielle Art in Form einer Spende oder durch Ihre Mitgliedschaft, sind wir dankbar!
Weitere Informationen über die GEPS und den Plötzlichen Säuglingstod (Plötzlicher Kindstod / SID) finden Sie auf den Internetseiten unter http://www.geps.de.

Wir behalten uns vor, u.a. beleidigende, diskriminierende oder unsachliche Beiträge zu löschen. Falls Sie private Nachrichten dieser Art von anderen Nutzern über das Forum erhalten, teilen Sie uns dies bitte mit.
zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Tabellen-Ansicht
Karin

E-Mail

Görlitz,
31.01.2006,
23:10 Uhr
 

Säuglingsbett (Sonstiges)

Ich suche Kontakt zu Eltern, die den SIDS erleben mußten: Wer hat ebenfalls festgestellt bzw. feststellen lassen, daß der plötzliche Säuglingstod mit dem Schlafplatz des Kindes zusammenhing? Ich meine hier nicht Matrazen im Bett ect., sondern geologische Störzonen unter dem Schlafplatz, also Wasseradern ect. Wer hat hierzu Erfahrungen? Über eine Information bin ich sehr dankbar: ab.ritter@web.de
Liebe Grüße Karin

oma conny

E-Mail

05.02.2006,
02:26 Uhr

@ Karin
 

Säuglingsbett

»

Hallo Karin
als erstes hätte ich gewusst ob du auch betroffen bist vom plötzlichem Kindstot
wenn ja dann schreib doch bitte deine Geschichte in welchen Alter und wie es passiert ist
oder nur interresse halber oder was auch immer oder was ist deine Absicht hier
wenn wir mehr von dir wissen fällt es uns leichter dir zu antworten
nur das mit den Wasseradern das kann ich nicht so glauben falls du Fakten hast für deine Behauptungen wären wir dir dankbar über jede Info
falls nicht fände ich es fahrlässig und gewissenlos so etwas hier rein zu schreiben da hier nur betroffene Eltern und Grosseltern sind

was wir auch alle wissen
wo Wasseradern herlaufen das ein unruhiger Schlaf Schlafstörungen hervor gerufen sein kann das kenn ich auch schon 24Jahre das war bei meinen älteren Sohn schon er musste wirklich nur mit seinem Bettchen auf die andere Seilte vom Zimmer und er schlief durch

aber das Wasseradern den plötzlichen Kindstot fördert oder sogar eine der vielen Ursache sein soll das will mir nicht in den Kopf



denn es geht mir nicht mehr aus den Kopf nur der Gedanke in schon schlimm genug

zu meiner Person
bin ne Oma habe am 28.11.05 meinen Enkel Luca im Alter von 9 Monaten und 3 Tagen am plötzlichem Kindstot verloren

Bitte um Nachricht von dir


Gruss Oma Conny

Luca für immer im Herzen

Karin

21.02.2006,
22:26 Uhr

@ oma conny
 

Säuglingsbett

Zum Zusammenhang von Krankheiten und geologischen Einflüssen auf den Schlafplatz gibt es zahlreiche Veröffentlichungen, nicht nur von Geobiologen, sondern auch von Ärzten. Mir ist bekannt, daß auch zum SIDS in dieser Richtung geforscht wurde, allerdings konnte ich hierzu noch keine Veröffentlichung finden. Ich fand nichts konkretes Schriftliches, lediglich kurze Andeutungen. Daher meine Anfrage im Forum.
Liebe Oma Conny, ich nehme an, dieses Forum ist nicht nur für Betroffene und Großeltern. Das schlußfolgere ich aus Forumstexten (Frau Jorch), in denen eingeladen wird, eigene Gedanken/ Ideen (auch von Nichtbetroffenen) einzubringen und ich denke, daß jede Form der ehrlich gemeinten Unterstützung willkommen ist.
Daß geologische Störzonen einen großen Einfluß auf den Körper ausüben, darüber wurde umfangreiches Material zusammengetragen und wissenschaftliche Beweise mit medizinischen Meßmethoden erbracht. Nach Betrachtung solcher Studien, durch Informationen von Geobiologie- Kollegen und inzwischen auch durch eigene Erfahrungen bei Schlafplatzuntersuchungen (Beinahe- Todesfälle bei Säuglingen)nehme ich an, daß hier ein Zusammenhang auch zum SIDS bestehen könnte und hier ein Baustein des multifaktoriellen Ereignisses liegen könnte.
Dieser Verdacht verstärkte sich bei mir durch die Diskussion im vorigen Jahr um den Wettereinfluß/ Föhn auf den SIDS. Durch bestimmte Wetterlagen können sich auch Störzonen intensivieren in ihrer Wirkung (Wasseraderkreuzungen). Das ist auch in der Fachliteratur nachzulesen.
An der fehlenden Reaktion im Forum nehme ich aber inzwischen an, daß das angesprochene Thema so unbekannt ist, daß kaum jemand damit etwas anfangen kann. Es handelt sich auch um fachübergreifende Forschung, das macht die Sache so schwierig.
Bei Interesse teile ich gern paar Literaturangaben mit.
Viele Grüße von Karin

Steffi

Homepage E-Mail

Westerwald AK,
22.02.2006,
18:53 Uhr

@ Karin
 

Säuglingsbett

Hallo Karin


Ich weiss genau warum meine Mum das geschrieben hatte. Und zwar haben wir ein altes Fachwerkhaus wo der Keller immer etwas Grundwasser ist etc. teilweise auch bei starken regen ca. 1,20m hoch... SAG mir BITTE was soll ich da tun =??? meine wohnung ist direkt über denn Keller??? muss ich da jetzt aus ziehen ?? weil ich bei jeden nächsten kind die gefahr ist das dadurch wieder passiert?? :-(


Sag mir bitte mal was ich da machen soll ??? ich weiss es nicht ...

und in denn Wohnänden wo luca sein Bett was sind keine wasser leitungen etc.. das weiss ich genau da sie alle neu sind.. darunter her auch nicht nur das wasser im keller... wo mir die einziste logische störzone sein könnte.

Aber wie erklärst du dir die unterschiedlichen alter bei denn kindern ???????


LG Steffi mit Luca im Herzen

Karin

22.02.2006,
21:13 Uhr

@ Steffi
 

Säuglingsbett

Hallo Steffi,
überhaupt kein Grund zur Panik, wirklich nicht. Ein hoher Grundwasserstand hat überhaupt nichts mit Störzonen zu tun. Stören kann fließendes Wasser, also unterirdische Grundwasserströme (die auch in sehr großen Tiefen fließen können). Die Wasserleitung des Hauses ist in diesem Sinne völlig uninteressant. Wegen Störzonen ausziehen - das habe ich noch nie jemandem empfehlen müssen. Es sind doch gewöhnlich nur geringe Flächen der Wohnung betroffen (oder Kreuzungspunkte bei Überlagerungen, also einzelne Punkte, wo man nicht schlafen sollte). Es reicht, das Bett einfach umzustellen. Jegliche Angst ist hier wirklich fehl am Platz, also vollständige Entwarnung, auch Euer Haus hat garantiert richtig gute gesunde Schlafplätze für die ganze Familie.
Ganz kurz zur Erläuterung des komplexen Themas: Alle Lebensprozesse werden durch organismuseigene bioenergetische Felder gesteuert. Von Zelle zu Zelle wandern kleinste elektrische Ströme und sind Teil des Informationssystems des Körpers. Es sind lebenswichtige Signale: Sie regeln alle Vorgänge im Körper. Über einer geopathischen Zone (die evt. unter dem Schlafplatz ist) entstehen durch Feldveränderungen Fremdströme, die die körpereigenen Ströme überlagern. Das stört hauptsächlich während dem Schlaf (Enzymbildg.) Stell Dir vor, ein Radio mit unklar eingestellten Sendern, nichts ist mehr klar zu verstehen. So ähnlich wird es mit der Zellinformation sein, sie geht verloren, Funktionsstörungen sind die Folge. Die Vollautomatik des Körpers wird außer Kraft gesetzt.
So ist erklärlich, daß Kranke nach Schlafplatzwechsel wieder wie von selbst gesunden. Ich habe oft erlebt, daß es gut und schnell bei Kindern wirken kann. Wenn das tatsächlich die Ursache war - denn es gibt ja immer viele mögliche Ursachen.
Aber das, was wir leicht beeinflussen /verbessern können, sollten wir auch tun.
Wenn Du willst, kann ich auf meiner nächsten Fahrt durch D (bin oft unterwegs)
einen richtig guten Schlafplatz für das Kind suchen - und für Dich ist das natürlich auch wichtig, besonders, wenn das Kind schon unterwegs ist.
Wenn Du willst, Mail-Adr. steht oben.
LG Karin

oma kornelia

Homepage E-Mail

Westerwald AK,
24.02.2006,
11:36 Uhr

@ Karin
 

Säuglingsbett

»
Säuglingsbett

-------------------------------------------------------------
Ich gratuliere zuerst zu diesem schönen Forum. Ich suche den Kontakt zu verwaisten Eltern: Wer hat ebenfalls festgestellt (bzw. feststellen lassen), daß der plötzliche Säuglingstod mit dem Schlafplatz des Kindes zusammenhing? Ich meine hier nicht Matrazen ect., sondern geologische Störzonen auf dem Schlafplatz (Wasseradern ect.). Wer hat hierzu Erfahrungen? Über eine Info bin ich sehr dankbar. (ab.ritter@web.de)
Liebe Grüße von Karin

__________________
Karin


Hallo Karin
schön das du dich wieder gemeldet hast

mich hat halt dieser text siehe oben original aus dem Forum immer bei uns
auf die Palme gebracht und auch andere verunsichert

du schreibst jetzt zum Beispiel es könnte sein
ins auch so inordnug wenn du uns um unserer Meinung fragst

auch mit deinem wissen auch in ordnug

du musst aber auch verstehen wenn so erst mal reagiert wird

viele von uns sind noch so tief und frisch in ihrer trauer
und dann kommt so ein text von dir

was soll man denken

steffi hat’s dir geschrieben wie es bei uns aus sieht mit dem Grundwasser unter ihrer Wohnung

du siehst ja welche mehr angst es ausgelöst hat nicht nur bei ihr sondern in unserer ganzen Familie hat es aussgelöst das es grosse Zweifel gibt

es ist auch richtig dass wir uns nicht vorher Gedanken da rüber gemacht haben

halt aus Erfahrung vor 24 Jahren von einem Heilpraktiker das halt wegen der wasseradern im haus mein eigener Sohn unruhig schlief wir das bett umgestellt hatten sonst auch nix

das Thema beschäftigt mich momentan sehr auch wenn ich weiter glaube das es keinen zusammen hang gibt

für Infos dankbar

eure Oma Conny




luca für immer im herzen

Hildegard Jorch(R)

E-Mail

Münster,
26.02.2006,
14:17 Uhr

@ Karin
 

Plötzlicher Säuglingstod, Säuglingsbett und Wasseradern

Hallo Karin,
mir ist keine einzige seriöse größere Studie mit entsprechenden Fallkindern und dazugehörigen entsprechenden Kontrollkindern bekannt, die einen Risikofaktor über den Verlauf von Wasseradern zum Plötzlichen Säuglingstod gezeigt hat, geschweige denn, irgendwelche ursächlichen Zusammenhänge.
Dass betroffene Eltern verzweifelt nach Ursachen suchen, woran ihr Kind gestorben sein könnte, wenn es plötzlich und unerwartet und ohne eine Ursache feststellen zu können, tot in seinem Bett liegt, ist mehr als verständlich, sollte aber nicht genutzt werden, sie wahrlos Meinungen einzelner auszusetzen zu Ursachen, die nie in wirklich vernünftigen epidemilogischen Studien nachgewiesen wurden oder nachgewiesen werden konnten.
Man wird immer wieder Wasseradern und Kreuzungen von Wasseradern unter Häusern und Wohnungen finden. Möglicherweise reagiert der eine biologische Körper auch empfindlicher auf das Zusammentreffen von Wasseradern als ein anderer. Aber wie wollen Sie im Vorfeld festlegen und voraussagen, wie empfindlich der eine oder andere Körper reagiert und vor allem welche biologischen Reaktionen welcher Körper darauf zeigt, noch schlimmer, ob Todesgefahr (Plötzlicher Säuglingstod) daraus resultiert?!
Mit solchen Aussagen sollte man sich sehr sehr zurückhalten. Was wollen Sie mit dem Ausmessen eines Schlafplatzes den Eltern im Nachhinein sagen? Vielleicht sogar: "Hätten Sie Ihr Kind an einen anderen Schlafplatz gestellt, wäre es nicht gestorben" oder "wenn Sie das nächste Kind nicht an dieser Stelle schlafen lassen, wird es sicher nicht sterben?"; welche Verantwortung übernehmen Sie damit für das Leben dieses Kindes? Was tun Sie, wenn es dann doch stirbt?
Erstens wäre eine solche Aussage vermessen, denn bislang kennt k e i n e r die Ursache für den SID; desweiteren belasten und verunsichern Sie Eltern mit solchen Gedanken und Äußerungen extrem. Das kann doch nicht in Ihrem Sinne sein?!

Mit freundlichen Grüßen
und in Vertretung für viele betroffene Eltern in Deuschland

Hildegard Jorch

---
Präsidentin der GEPS- Deutschland e.V.
Vorsitzende der GEPS-NRW e.V.

Philipp Weiß

26.02.2006,
17:25 Uhr

@ Hildegard Jorch
 

Plötzlicher Säuglingstod, Säuglingsbett und Wasseradern

» Es für mich schwer verständlich, daß Wasseradern den Körper beeinflussen können, aber gehört hatte ich auch schon davon. Gibt es aussagefähige Literatur zu dem Thema, daß Wasseradern unter dem Schlafplatz den Körper schädigen können? Ich würde mich über ein paar Literaturangaben dazu freuen (für medizin. Laien verständlich geschrieben).
Vielen Dank
Philipp

Karin

28.02.2006,
12:08 Uhr

@ Philipp Weiß
 

Plötzlicher Säuglingstod, Säuglingsbett und Wasseradern

Gibt es aussagefähig Literatur zu dem Thema...
Ich würde mich über ein paar Literaturangaben dazu freuen
Vielen Dank
Philipp


Hallo Philipp,
Ja, z.B. Erfahrungsberichte einer Ärztin: Dr. med. Ulrike Banis, Titel: "Erdstrahlen & Co". Sie ist Gynäkologin, beschreibt daher natürlich hauptsächlich ihre Praxiserfahrungen, die mit diesem Themenkreis zusammenhängen, also unerfüllter Kinderwunsch, unglückliche Schwangerschaften...Auch die allgemeine Darstellung des Themas finde ich bei ihr gut verständlich ausgedrückt.
Es gibt natürlich noch viel mehr Lit., aber das paßt hier vielleicht am besten.
MfG Karin

Philipp Weiß

04.03.2006,
18:19 Uhr

@ Karin
 

Plötzlicher Säuglingstod, Säuglingsbett und Wasseradern

Hallo Karin,
danke für den Buchtipp, habe es mir gleich besorgt und bin noch beim Lesen. Es eröffnet tatsächlich eine neue Sichtweise für mich, sehr interessant. Vor allem, es schreibt eine Ärztin, es sind Praxisbeobachtungen.
Habe mal im Internet etwas darüber gesucht, und stelle fest, daß auch von Geobiologen etwas zum Thema plötzlicher KIndstod steht, d.h. zumindest erwähnt wird.
Gefunden z.B. in
www.institut-baubiologie.de
www.mineralinsel.de
www.harmonics.de
www.grenzenlos.net
Und auch sonstige Zusammenhänge sind teils ganz gut für den Laien verständlich dargestellt. Gibt also offensichtlich einige Leute, die sich damit beschäftigen.
Viele Grüße
Philipp

oma conny

Homepage E-Mail

Westerwald AK,
05.03.2006,
11:37 Uhr

@ Philipp Weiß
 

Plötzlicher Säuglingstod, Säuglingsbett und Wasseradern

»
philipp

hab heute mal die seiten angeschaut und nach gelesen

habe mal wieder festgestelt die seite gibt es erst garnicht oder lässt sich halt nicht öfnen kann ja auch sein
www.mineralinsel.de


und kommt noch besser und hier für macht man halt mal so eben werbung
www.grenzenlos.

und die anderen da mach ich mir die mühe erst net sie hier rein zu schreiben

das einzige was ich raus finden konnte

war das man die these auf stellt mit 20-30 anderen plötzlicher kindstod aber darüber etwas lesen gabs auch net wirklich

und da noch die letzte seite zum öfnen noch schöner da kann man sein zu hause untersuchen lassen von wegen handy microwelle fernsehn pc und so weiter natürlich die wasseradern und das ganze natürlich für viel geld

mit mir nicht muss ich mal wieder sagen

wenn ich das gefühl habe ich muss geld aus geben

ja gut da fallen mir ne menge wichtige sachen ein

hungernde kinder oder ganze familien usw

ich für meine person seh nur es so da versucht doch noch einer an unser geld zu kommen über unseren kummer und schmerz den wir haben


philipp es geht nicht um dich persönlich du bist nur mom der jenige der benutzt wurde das seh ich halt so



allso trozdem danke

oma conny

luca für immer im herzen

Stefan

05.03.2006,
15:26 Uhr

@ oma conny
 

Plötzlicher Säuglingstod, Säuglingsbett und Wasseradern

» »
» philipp
»
» hab heute mal die seiten angeschaut und nach gelesen
»
» habe mal wieder festgestelt die seite gibt es erst garnicht oder lässt sich
» halt nicht öfnen kann ja auch sein
» www.mineralinsel.de
»
»
» und kommt noch besser und hier für macht man halt mal so eben werbung
» www.grenzenlos.
»
» und die anderen da mach ich mir die mühe erst net sie hier rein zu
» schreiben
»
» das einzige was ich raus finden konnte
»
» war das man die these auf stellt mit 20-30 anderen plötzlicher kindstod
» aber darüber etwas lesen gabs auch net wirklich
»
» und da noch die letzte seite zum öfnen noch schöner da kann man sein zu
» hause untersuchen lassen von wegen handy microwelle fernsehn pc und so
» weiter natürlich die wasseradern und das ganze natürlich für viel geld
»
» mit mir nicht muss ich mal wieder sagen
»
» wenn ich das gefühl habe ich muss geld aus geben
»
» ja gut da fallen mir ne menge wichtige sachen ein
»
» hungernde kinder oder ganze familien usw
»
» ich für meine person seh nur es so da versucht doch noch einer an unser
» geld zu kommen über unseren kummer und schmerz den wir haben
»
»
» philipp es geht nicht um dich persönlich du bist nur mom der jenige der
» benutzt wurde das seh ich halt so
»
»
»
» allso trozdem danke
»
» oma conny
»
» luca für immer im herzen

Stefan

05.03.2006,
15:41 Uhr

@ Stefan
 

Plötzlicher Säuglingstod, Säuglingsbett und Wasseradern

Jetzt war ich wohl zu schnell mit einer Taste - wo gibts denn hier die Löschfunktion? Muß ich wohl noch üben.
Jetzt im 2. Anlauf:
Habe auch mal nachgelesen und gesucht, war ja etwas mühsam zu finden:
Beim Institut f. Baubiologie unter
www.institut-baubiologie.de/symptomatik.html
Unter der Überschrift E-Smog, Erdstrahlen, Wasseradern, typische Standorterkrankungen steht hier der plötzliche Kindstod aufgelistet.
Bei www.harmonics.de war es leichter, es steht unter dem Stichwort Geopathologie, unter der Überschrift "Erfahrungsgemäße Störungen..." steht der PK
Bei www.grenzenlos.net/archiv_new/arc_ges_orte.htm mußte ich schon länger suchen, steht also im Archiv, nicht in der Werbung, Artikel: Wenn Orte krank machen v. Hanspeter Kobbe.
Herzliche Grüße an Oma Conny
von Stefan

oma conny

06.03.2006,
00:05 Uhr

@ Stefan
 

Plötzlicher Säuglingstod, Säuglingsbett und Wasseradern

»
hallo stefan

danke das du was geschrieben hast ich hab schon momente da mein ich
ich wäre pharaneua oder so

oder wahrnvorstellung oder doch net

wenn magst schreib ruhig öfter mal dann weis ich ich bin net alleine

solangsamm werd ich nur sauer über so einen schwachsinn
es fehlt nur noch das die schreiben am besten sind die gut dran die keine kinder haben und auch net bekommen

das thema ansich ist ja interesant aber gehört hier net so her
auch nur mal wieder so ne meinnung von mir persönlich


wenn ich mich irre

tut se mir leid

aber wenn nicht

wird es zeit das es hier auf hört

ich komm damit klar

aber es gibt auch schwache die kommen nicht klar damit

ich für mein teil setze mich damit aussernander

auch wo es zu viel ist sollte schluss sein

denn die angst die wir leider haben ist grösser als der verstand meistens


so empfinde ich halt


allso bis bald mal stefan


oma conny

luca für immer im herzen

oma conny

E-Mail

06.03.2006,
00:24 Uhr

@ oma conny
 

Plötzlicher Säuglingstod, Säuglingsbett und Wasseradern

» »
» hallo stefan
»zum 2. teil

www.mineralieninsel.de/Wasseradern.htm

hab ich mir auch angesehen

jetzt weis ich warum es mir so besch...... geht

allso wo fang ich an mit meinen krankheiten

erst das gute habe 3gesunde kinder bekommen

jetzt das net so gute hab schon immer nach ner lösung gesucht

1. unterleib ob
2. esstenzielle thromozytermie zu viele thrombozyten
3. durchblutungsstörung
4. wadenkrämpfe
5. op am darmkreuzband
6. 3 nerven kaputt oh je dachte wäre bei op passiert
7. hornstörung muss pillen nehmen
8.9.10.11. fällt mir mom net ein wird altzheimer sein

wir wollten uns schon nen wasserbett kaufen aber das lassen wir besser oder

au mein mann vergessen er hat
1. seid 11 jahren bandscheibenvorfall innnen und aussen
2. tennisarm rechts op 2005
3. tennisarm schon wieder
4. harnwegentzündung schon zweimal
5.6.7.8.9.10. fällt mir auch mom net ein


kein scherz den mit krankheiten mache ich keine scherze

und seid dem 28.11.05 haben wir kummer herzschmerzen weil es einen zerreist

aber ich hab jetzt hoffnung das wir bald geheilt sind müssen nur die ströme wasseradern und so vermessen lassen von fach leute kein problem mit dem link finde ich ja jetzt die richtigen personen oder nicht

da wird bald der geldbeutel leer sein

bis denne eure omi conny

luca im herzen

Steffi

Homepage E-Mail

Westerwald AK,
07.03.2006,
02:11 Uhr

@ oma conny
 

Plötzlicher Säuglingstod, Säuglingsbett und Wasseradern

Hallo....

musste gerade sehr lachen meine Mum hat das ganze ganz gut getroffen. Es ist wirklich nichts von dem gelogen was sie geschrieben hat. aber wie gesagt 3Gesunde Kinder ( David fast24, ich 21 und patrick fast 20) Und unser Schatz Kevin (enkel, neffe, cousin und sohn) fast 5jahre alt wir 4. Kinder sind alle hier im haus groß geworden und so gesehen stand Luci sein Bett genau da wo Kevin und mein Bett als Kind auch stand halt nur eine EG darüber... somit.. Kann ich bei mir sagen ES LAG NICHT AN STÖR ZONEN.... und wenn es stör zonen gibt die darauf däuten das es dem Kind an dieser stelle nicht gut geht. MERKT DAS JEDE MUTTER!!!!!!!!!!!!

Jeder Mutter weiss wenn es seinen Kind nicht gut geht. Gerade was das schlafen an geht. Und nun erzähl ich euch noch etwas....

Wenn das eigene Kind unruhig schläft merk das jede Mutter... und das was bei unseren kinder war ist der schönste tod denn es nur gibt. weil wenn man darüber redet wünscht sich das jeder friedlich ein zu schlafen und hier nicht mehr wach zu werden. und genau so ist es bei unseren kindern . dazu kommt das man es immer erst merkt wenn unsere Kinder schon auf der anderen seite sind. daher haben wir es auch nicht gemerkt und das sind die vorwürfe die wir uns machen. Das wir geschlafen haben,,, oder gerade denn Hausputz erledigt haben oder in der küche mit freuden waren und uns nach 2-3std auf fällt das unser kind noch gar nicht wach ist.

Ihr könnt euch nicht im geriengsten vor stellen wenn man denk " ich geh jetzt mein schatz mal wecken weil das ist auch zu süss wenn man dies sehen darf...
Und dann plötzlich man öffnet die Tür und merkt direkt es stimmt etwas nicht ... Und schaut ins bett und findet SEIN KLEINES BABY... dort liegen es tut sich nichts... und man weiss sofort " mein baby ist tod""" das alles war uns sofort klar... und trozdem können wir es nicht glauben.

Unsere trauer gield nun her immer noch nicht das unser Baby ab nun Tod hier in diesen leben ist... sondern einfach das große vermissen... es ist so still.. das GANZE leben der rest unseres LEBENS wird NIE NIE NIE NIE wieder so sein wie vorher ab dem Punkt als wir diese TÜR öffneten...

Als verschone mich mit dem blöden störzonen .. die waren es nicht das mein baby nicht mehr wach wurden... Weil sonst komm ich daher und mach dir denn VORWURF warum du hier am PC stitzt und nicht GRATIS im Kinderzimmer irgendwo bist und dieses zimmer ausmisst... das so etwas nicht mehr passiert...

mir ist es völlig egal was manche jetzt über mich denken .. weil die wenigsten mussten das durch machen was wir eltern (wie ich )mussten....

liebe grüße Steffi mit Luca im Herzen ... mein baby.....

oma kornelia

Homepage E-Mail

Westerwald AK,
07.03.2006,
11:16 Uhr

@ Steffi
 

Plötzlicher Säuglingstod, Säuglingsbett und Wasseradern

»
hallo ihr lieben

hallo karin

wir hätten doch jetzt gerne antwort von dir

besser wäre eine stellungsnahme zu dem ganzen

weil das interesse doch gross ist wie du ja siehst

danke im voraus oma conny

luca für immer im herzen

Stefan

05.03.2006,
15:52 Uhr

@ oma conny
 

Plötzlicher Säuglingstod, Säuglingsbett und Wasseradern

2. TEil: ... und nun habe ich auch noch den Rest gefunden, über Suchmaschine,
www.mineralieninsel.de/Wasseradern.htm
Stefan

oma conny

Homepage E-Mail

Westerwald AK,
27.02.2006,
18:49 Uhr

@ Hildegard Jorch
 

Plötzlicher Säuglingstod, Säuglingsbett und Wasseradern

»
hallo fr jorch

bin froh das sie was dazu geschrieben haben weil man zweifelt oft an sich grad in schweren zeiten wo wir uns alle hier befinden

in den letzten wochen diskotieren viele über das thema wasseradern und so
es trauen sich immer weniger leute etwas zu schreiben weil jeder hier so unversichert is und keiner weiss was noch richtig oder falsch

der bericht hat uns ganz schön aus der bahn geworfen normal gab es keinen grund dafür aber so geht es halt

ihr text hat mal wieder den nagel auf dem kopf getroffen noch mal danke

wir wissen schon wenn sie fr jorch was schreiben hat es hand und fuss

dann haben wir wieder hoffnung das man doch noch mit menschverstand denken kann das haben sie uns wieder bestädigt

wir alle wissen zwar das es immer mal vor kommen wird das einer mal was schreibt was totall unpassend ist

allso noch mal danke


eure oma conny

luca für immer im herzen

zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Tabellen-Ansicht
GEPS - Gesprächs - Forum | Kontakt | Impressum
5952 Einträge in 1127 Gesprächsfäden, 1004 registrierte Benutzer, 4 Benutzer online (0 registrierte, 4 Gäste)
Script by Alex  ^