GEPS - Gesprächs - Forum

zum Internetauftritt der GEPS-Deutschland e.V.
zur Forums-Ausgangsseite

einloggen | registrieren

Liebe Besucherinnen und Besucher!
Dieses Forum wird von der GEPS-Deutschland e.V. betrieben und finanziert. Die GEPS ist eine Elternselbsthilfeorganisation, die sich nur über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.
Für Ihre Unterstützung, ob auf finanzielle Art in Form einer Spende oder durch Ihre Mitgliedschaft, sind wir dankbar!
Weitere Informationen über die GEPS und den Plötzlichen Säuglingstod (Plötzlicher Kindstod / SID) finden Sie auf den Internetseiten unter http://www.geps.de.

Wir behalten uns vor, u.a. beleidigende, diskriminierende oder unsachliche Beiträge zu löschen. Falls Sie private Nachrichten dieser Art von anderen Nutzern über das Forum erhalten, teilen Sie uns dies bitte mit.
zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Tabellen-Ansicht
newmexico(R)

03.02.2011,
17:33 Uhr
 

Umgang mit Trauer bei Arbeitskollegen (Trauer)

Hallo lieber Forumsbesucher und -nutzer,
ich weiß gar nicht, wie ich anfangen soll...

Vielleicht sollte ich erst einmal sagen, dass ich sehr dankbar bin, dass es so ein Forum überhaupt gibt. Ich bewundere und respektiere den Mut der trauernden Eltern, sich hier zu offenbaren!

Meine Arbeitskollegin hat ihr Baby verloren. Sie wurde von der Arbeit weg gerufen und somit haben alle im Büro mitbekommen, was passiert ist.
Wir sind alle furchtbar geschockt, haben geweint, sind durcheinander und fassungslos.

Es gibt jede Menge Hilfe für Trauernde, Angehörige und Freunde...aber wie trauern Kollegen? Wie gehe ich nun mit ihr um? Was kann ich tun, ohne aufdringlich zu sein oder ohne zu sehr auf Distanz zu gehen? Was sollte ich sogar sein lassen?

Und vor allem, wie gehe ich langfristig mit ihrer Trauer um?

Ich bin euch sehr dankbar, wenn ihr mir Ratschläge geben könnt!
Herzliche Grüße, newmexico

Roswitha(R)

E-Mail

03.02.2011,
19:05 Uhr

@ newmexico
 

Umgang mit Trauer bei Arbeitskollegen

Hallo Newmexiko,
schön, dass du her gefunden hast. Und noch viel schöner, dass du dich mit der Trauer beschäftigst.
Ja, wie gehst du mit der Trauer um? Das ist natürlich nicht leicht zu beantworten. Es hängt sehr stark davon ab, wie gut bekannt du mit deiner Kollegin bist.
Biete dich als Gesprächspartner an, sei feinfühlig und vor allem vermeide Phrasen. Bevor du nicht weißt, was du sagen sollst und irgendetwas sagst, schweige lieber mit ihr. Teil ihr dein Entsetzen, deine Fassungslosigkeit mit. In einer Karte, einer sms oder auch persönlich am Telefon. Je nachdem, wie gut ihr bekannt seid. Sei für sie da, hör dir auch zum 100. mal ihre Geschichte an, weine mit ihr. Sprich von ihrem Baby mit seinem Namen. Frag nach, was du tun kannst, aber tu nicht so, als sei alles wie immer.
Intuitiv wirst du das richtige sagen und tun.
Meine Kollegin hatte eine Totgeburt vor wenigen Wochen. Wir haben ihr ein Buch zum Thema und eine Karte geschickt. Sie immer wieder angerufen. Sind einfach da. Zum Zuhören, zum Weinen, zum Erinnern ...

lg. R.

newmexico(R)

03.02.2011,
19:32 Uhr

@ Roswitha
 

Umgang mit Trauer bei Arbeitskollegen

Vielen Dank Roswitha für deine Antwort!

Das sind wertvolle Tips, die ich gerne beherzige.

Man arbeitet zwar tagtäglich miteinander, aber da ist auch immer eine Barriere, die das Berufs- vom Privatleben trennt. Und dann passiert so etwas Schreckliches und Intimes, dass man vollkommen überfordert ist, angemessen darauf zu reagieren.

bille(R)

30.03.2011,
12:44 Uhr

@ newmexico
 

Umgang mit Trauer bei Arbeitskollegen

Hallo,

es gibt im Internet auch einige Hinweise von betroffenen Eltern, wie sie sich gewünscht hätten, wie man mit Ihnen umgeht. z.B.hier: http://www.veid.de/angebote-fuer-helfer/ratgeber/arbeit-trauernde.html

Ansonsten ist diese Katastrophe für jeden Betroffenen dermaßen persönlich, dass man immer schwimmt als Nicht-betroffener. Ich denke, wenn man es präsent hat ohne ständig darauf einzugehen und einfach mal signalisiert, dass man mitfühlt, hat man schon was richtiges getan. Rückgängig machen kann man es nicht, das wäre halt das Einzige glücklichmachende.........Da merkt man die eigne Hilflosigkeit, die ist schrecklich.

Liebe Grüße

zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Tabellen-Ansicht
GEPS - Gesprächs - Forum | Kontakt | Impressum
5952 Einträge in 1127 Gesprächsfäden, 1004 registrierte Benutzer, 15 Benutzer online (0 registrierte, 15 Gäste)
Script by Alex  ^