GEPS - Gesprächs - Forum

zum Internetauftritt der GEPS-Deutschland e.V.
zur Forums-Ausgangsseite

einloggen | registrieren

Liebe Besucherinnen und Besucher!
Dieses Forum wird von der GEPS-Deutschland e.V. betrieben und finanziert. Die GEPS ist eine Elternselbsthilfeorganisation, die sich nur über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.
Für Ihre Unterstützung, ob auf finanzielle Art in Form einer Spende oder durch Ihre Mitgliedschaft, sind wir dankbar!
Weitere Informationen über die GEPS und den Plötzlichen Säuglingstod (Plötzlicher Kindstod / SID) finden Sie auf den Internetseiten unter http://www.geps.de.

Wir behalten uns vor, u.a. beleidigende, diskriminierende oder unsachliche Beiträge zu löschen. Falls Sie private Nachrichten dieser Art von anderen Nutzern über das Forum erhalten, teilen Sie uns dies bitte mit.
zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Tabellen-Ansicht
Kabu78(R)

17.10.2012,
08:14 Uhr
 

Schlafen auf Mamas Bauch gleich mit schlafen in Bauchlage? (Prävention)

Hallo,
unser Sohn kam 5 Wochen zu früh und sein Herz muss aufgrund eines Loches zwischen den Herzkammern (was ihn sonst nicht einschränkt) schon so etwa 20-30% mehr leisten. Ansonsten ist er gesund und gedeiht prächtig.
Nun möchte er seit einiger Zeit nicht mehr in seinem Bettchen oder alleine auf einer Bettseite schlafen. Nachts schläft er nur ernsthaft auf meinem Bauch, was für mich ok wäre, wenn ich nicht solche Angst vor dem plötzlichen Kindstod hätte. Schließlich schlafe ich dabei ja auch, kann ihn also nicht überwachen.
Im Internet finde ich keine Antwort auf die Frage "Ist schlafen auf dem Bauch eines Elternteils gleich zu setzen mit sclafen in Bauchlage allgemein?"
Kann mir hier jemand weiter helfen? Macht es einen Unterschied? Er lässt sich wirklich nur im Tiefschlaf vom Bauch runter legen und bis er soweit ist, dauert so lange, dass ich selbst keinen Schlaf mehr bekommen würde, müsste ich jedes Mal so lange wach bleiben - noch kommt er nachts alle 3 Stunden, von denen wir jeweils eine gute Stunde mit Stillen beschäftigt sind...

mamavonlina(R)

17.10.2012,
13:21 Uhr

@ Kabu78
 

Schlafen auf Mamas Bauch gleich mit schlafen in Bauchlage?

Hallo,
also leider ist das Bauch auf Bauch schlafen noch gefährlicher als nur die Bauchlage. Da noch der Faktor schlafen bei der Mutter dazu kommt. Das Problem in den ersten Lebenswochen und Monaten ist dass das Baby sich noch nicht als eigenständige Person versteht. So brauch es zum einen die Nähe zur Mutter und fühlt sich ganz nah bei ihr am wohlsten auf der Anderen Seite ist genau das so gefährlich. Hab im Internet mal eine süße Begründung gefunden. Da hieß es wenn Babys ganz nah bei der Mutter schlafen kann es sein dass sie denken sie sind wieder im Bauch der Mutter und das Atmen "vergessen" weil sie da ja nicht selbst Atmen mussten. Soweit die Theorie. In der Praxis hatte ich ein ähnliches Problem. Meine Kleine hat die ersten 6 Wochen nur bei mir geschlafen. Dann wurde mir das zu gefährlich und als sie im Babybalkon schlafen sollte hat sie sehr geweint. Am ersten Abend dauerte es eine halbe Stunde bis sie da geschlafen hat. Ich lage bei ihr hab nichts gesagt nur ihren Arm gestreichelt und dann schlief sie ein. Am zweiten Abend war es schon kein Problem mehr. Seit der Geburt meiner Tochter hat sie trotzdem fast jede Nacht für ein paar Stunden bei mir geschlafen. Beim stillen schlafe ich ab und zu mal ein. Sie wird morgen 7 Monate und wir hatten schon gefährliche Situationen weil sie unter mein Kopfkissen gerutscht ist oder ich sie im schlaf komplett zugedeckt habe. Ich glaube die "Antennen" der Mütter sind nach ein paar Monaten nicht mehr so stark wie kurz nach der Geburt. Hier im Forum gibt es Mütter die ihr Kind direkt neben sich verloren haben genauso wie im eigenen Bett. Aber da dein kleiner Schatz als Frühchen und mit Herzproblemen auf die Welt kam sind da schon Risikofaktoren die du nicht beeinflussen kannst. Da er sich dran gewöhnt in Bauchlage zu schlafen wird er das sicher auch im eigenen Bett tun. Versuch auf jeden Fall ihn irgendwie dazu zu bringen im eigenen Bett auf dem Rücken zu schlafen. Am besten wäre ein Babybalkon da ist er sicher und trotzdem fühlt er deine Nähe. Hast du eine Hebamme die dich da unterstützen und dir Tipps geben kann?
Liebe Grüße

Kabu78(R)

17.10.2012,
14:00 Uhr

@ mamavonlina
 

Schlafen auf Mamas Bauch gleich mit schlafen in Bauchlage?

Unsere Hebamme sagt, dass er die Nähe momentan eben braucht und er ruhig auf meinem Bauch schlafen soll. Ihn so lange schreien zu lassen werde ich nicht übers Herz bringen. Das muss irgendwie anders gehen. Ich weiß halt wirklich nicht wie und bin da relativ verzweifelt...

mamavonlina(R)

17.10.2012,
14:50 Uhr

@ Kabu78
 

Schlafen auf Mamas Bauch gleich mit schlafen in Bauchlage?

ja, das gleiche hat meine Hebamme auch gesagt als ich sie fragte ob es gefährlich ist sie bei mir schlafen zu lassen. Da mein Krümel neben mir auf dem Rücken oder auf der Seite schläft kann ich den Snuza benutzen. Das hilft ungemein. Aber bei Bauch auf Bauch geht das nicht. Könnte er zumindest auch neben dir schlafen? Wie alt ist dein kleiner Liebling? Ich hab ne gute Freundin und ihr Sohn hat die ersten 3 Monate nur auf ihrem Bauch geschlafen, ich könnte sie mal fragen wie sie ihn ins eigene Bett bekommen hat.
Liebe Grüße

Kabu78(R)

17.10.2012,
21:15 Uhr

@ mamavonlina
 

Schlafen auf Mamas Bauch gleich mit schlafen in Bauchlage?

» ja, das gleiche hat meine Hebamme auch gesagt als ich sie fragte ob es
» gefährlich ist sie bei mir schlafen zu lassen. Da mein Krümel neben mir auf
» dem Rücken oder auf der Seite schläft kann ich den Snuza benutzen. Das
» hilft ungemein. Aber bei Bauch auf Bauch geht das nicht. Könnte er
» zumindest auch neben dir schlafen? Wie alt ist dein kleiner Liebling? Ich
» hab ne gute Freundin und ihr Sohn hat die ersten 3 Monate nur auf ihrem
» Bauch geschlafen, ich könnte sie mal fragen wie sie ihn ins eigene Bett
» bekommen hat.
» Liebe Grüße

Er ist jetzt 6 1/2 Wochen alt - neben mir geht nur, wenn ich ihn im Tiefschlaf von meinem Bauch runterkugeln lasse.
Ich probiere es immer erst, aber das endet innerhalb von Minuten in lautstarken Protest. Ich würde mich sehr freuen, wenn Du Deine Freundin fragen würdest, bin für jeden Tip dankbar!
Snuza hatte ich bisher auch noch nicht gehört, das könnte für uns durchaus in Frage kommen, wenn wir die Bauchschlaf Phase geschafft haben. Danke schon mal für diese Anregung.
Liebe Grüße, Kabu

LiFa(R)

17.10.2012,
20:47 Uhr

@ Kabu78
 

Schlafen auf Mamas Bauch gleich mit schlafen in Bauchlage?

Hallo Kabu,

ich würde Dir wie Mamavonlina auch eher nicht dazu raten, Dein Baby auf Deinem Bauch schlafen zu lassen. Zu den schon genannten Gründen kommt hinzu, dass Du selbst auch Wärme ausstrahlst und es dem Baby schnell zu warm wird. Überwärmung ist bei den Kleinen ganz gefährlich, weil sie dann in kreislaufkritischen Situationen nicht rechtzeitig aufwachen. Manche Hebammen nehmen es mit dem Empfehlungen zum Plötzlichen Säuglingstod nicht so eng…meine war da auch so locker.
Hast Du Dor schon mal überlegt, Dir ein Beistellbettchen anzuschaffen, das man an das elterliche Bett andocken kann? Meine Tochter konnte nach der Geburt auch nicht alleine im großen Kinderbett schlafen. Sie hat dauernd geschrien…erst als wir das Beistellbett gekauft haben, hat es mit dem alleine schlafen geklappt. Wenn es dann auch immer noch nicht klappt, kann man aus einem gerollten Moltontuch ein kleines Nestchen legen, damit das Baby sich nicht ganz so einsam fühlt (Deine Hebamme kann Dir sicher zeigen wie das geht). Das ist nach den Empfehlungen zum Plötzlichen Kindstod zwar auch nicht ganz konform, aber meine Hebamme meinte, ein Moltontuch wäre vertretbar. Oder hast Du es schon mal mit Pucken versucht? Das hilft auch bei Kindern mit Schlafproblemen! Haben wir anfangs immer gemacht.
Und wenns gar nicht anders geht, versuche wenigstens jeden Tag, Deinen Kleinen zuerst in das Bettchen zu lagen (z.B. wenn er schon schläft) und nimm ihn erst dann zu Dir, wenn es gar nicht klappt. So kann er sich langsam an sein eigenes Bett gewöhnen.

Viel Glück für Euch!
Lisa

Kabu78(R)

17.10.2012,
21:24 Uhr

@ LiFa
 

Schlafen auf Mamas Bauch gleich mit schlafen in Bauchlage?

Hallo Lisa,

das mit dem Überhitzen versuche ich dadurch zu vermeiden, dass ich ihn in seinem Schlafsack AUF meine Decke auf meinen Bauch liege. Ich decke mich halt nur soweit zu, dass er mit seinem Kopf auf meiner nicht zugedeckten Brust liegen kann. Für mich immer ein wenig kalt, aber besser so rum, als zu warm für ihn.
Einen Babybay haben wir. Anfangs hat er darin auch geschlafen, irgrndwann ging's dann nicht mehr, warum auch immer.
Ich versuche es mentan immer mit "neben mir", aber das endet mer innerhalb von Minuten in lautstarkem Protest.
Nest haben wir auch probiert - hatte er im Krankenhaus auch - aber das hat nichts geändert. Pucken weiß ich nicht so - er hat oft starke Blähungen und braucht dann Bewegungsfreiheit für die Beinchen, um sie los zu werden...
Liebe Grüße,
Kabu

LiFa(R)

17.10.2012,
22:35 Uhr

@ Kabu78
 

Schlafen auf Mamas Bauch gleich mit schlafen in Bauchlage?

Na, der Kleine scheint ja echt hartnäckig zu sein bzw. genau zu wissen, was er will ;-).
Wegen des Puckens: Wir haben gute Erfahrung mit dem Pucksack Swaddle-Me gemacht. Den kann man mit Klettverschlüssen zu machen (also ohne komplizierte Technik) und er lässt durch den Sack unten die volle Beinfreiheit – also ebenso viel wie im Schlafsack. Versuchs doch mal…mehr als schiefgehen kann es ja nicht.

mamavonlina(R)

17.10.2012,
22:53 Uhr

@ LiFa
 

Schlafen auf Mamas Bauch gleich mit schlafen in Bauchlage?

ich hab meine Freundin gefragt und sie sagt er wollte irgendwann von ganz allein auf dem Rücken schlafen. Leider ist dir das keine große Hilfe:(
die Idee von LiFa mit dem pucken find ich gut. Pucken ist ja im Bezug auf SIDS kein Problem. Wie schläft dein Sohn eigentlich tagsüber? Da könnte man auch ansetzen dass man ihn tagsüber umgewöhnt da fällt es ihm Nachts auch leichter.
Den Snuza kann ich übrigens wirklich nur empfehlen da er ja nicht nur passiv überwacht sondern bei einer zu langen Atempause auch versucht durch Vibration das Kind zu wecken.
Liebe Grüße

Kabu78(R)

30.10.2012,
00:04 Uhr

@ mamavonlina
 

Schlafen auf Mamas Bauch gleich mit schlafen in Bauchlage?

Liebe mamavonlina,

sorry, irgendwie habe ich zu deiner Antwort keine eMail bekommen und sue deshalb nicht bemerkt. Den Snuza hanen wir mittlerweile auch im Einsatz - nutzt halt nichts bei schlafen aufeinem Bauch.
Tagsüber schläft er meistens aufrecht (weil ich sitze) auf/an meinem Bauch, auf meinem Arm oder ab und an auch mehr oder weniger auf dem Rücken mit der Schulter gegen die Sofa Lehne. Allerdings bin ich dann ja auch wach. Das Problem ist, dass ich im Bett immer wieder selbst einschlafe, wenn er so gemütlich auf meinem Bauch schläft...
Mittlerweile rolle ich ihn dann irgendwann runter, so dass er zumind. In meinem Arm auf dem Rücken liegt. Auch noch alles andere als optimal, mal davon abgesehen, dass es auch nicht wirklich bequem ist. Aber es ist ein Anfang...
Jetzt haben wir mal eine Baby Hängematte bestellt, mal sehen, was er dazu sagt...

Liebe Grüße,
Kabu

neuema(R)

29.10.2012,
22:27 Uhr

@ Kabu78
 

Schlafen auf Mamas Bauch gleich mit schlafen in Bauchlage?

Liebe kabu,

ich möchte Dir auf jeden Fall davon abraten, da meine Tochter in dieser Position ihr ALTE hatte!!!

Liebe Grüße

Kabu78(R)

30.10.2012,
00:08 Uhr

@ neuema
 

Schlafen auf Mamas Bauch gleich mit schlafen in Bauchlage?

Liebe neuema,

darf ich fragen, ob im Nachhinein herausgefunden wurde, was die Ursache dafür war? Mir war der Begriff bis eben neu und ich habe gerade gelesen, dass man nur für ca. 50% der Fälle eine Erklärung hat - nicht gerade beruhigend...

Liebe Grüsse,
Kabu

neuema(R)

06.11.2012,
23:07 Uhr

@ Kabu78
 

Schlafen auf Mamas Bauch gleich mit schlafen in Bauchlage?

Liebe kabu,

nein, es wurde nichts herausgefunden, trotz umfangreicher Untersuchungen. Es war aber so, dass sie in dieser Woche nicht zugenommen hatte. Das soll aber auch nicht ungewöhnlich sein (ich fand es aber ungewöhnlich und es ist auch hier im Forum als einer der Risikofaktoren beschrieben.)

Ich wollte Dich nicht ängstigen und ich denke, das ist auch nicht so gut, wenn Du jetzt sehr beunruhigt reagierst. Ich denke, wenn Du Dich an alle Empfehlungen zum SIDS hälst, ist das Risiko doch sehr sehr gering. Vielleicht schaust Du Dir ja die Übersicht mit den Risikofaktoren mal an? Ich fand es sehr aufschlussreich und mir hilft auch die Klarheit.

Liebe Grüße

neuema

zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Tabellen-Ansicht
GEPS - Gesprächs - Forum | Kontakt | Impressum
5952 Einträge in 1127 Gesprächsfäden, 1001 registrierte Benutzer, 2 Benutzer online (0 registrierte, 2 Gäste)
Script by Alex  ^