GEPS - Gesprächs - Forum

zum Internetauftritt der GEPS-Deutschland e.V.
zur Forums-Ausgangsseite

einloggen | registrieren

Liebe Besucherinnen und Besucher!
Dieses Forum wird von der GEPS-Deutschland e.V. betrieben und finanziert. Die GEPS ist eine Elternselbsthilfeorganisation, die sich nur über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.
Für Ihre Unterstützung, ob auf finanzielle Art in Form einer Spende oder durch Ihre Mitgliedschaft, sind wir dankbar!
Weitere Informationen über die GEPS und den Plötzlichen Säuglingstod (Plötzlicher Kindstod / SID) finden Sie auf den Internetseiten unter http://www.geps.de.

Wir behalten uns vor, u.a. beleidigende, diskriminierende oder unsachliche Beiträge zu löschen. Falls Sie private Nachrichten dieser Art von anderen Nutzern über das Forum erhalten, teilen Sie uns dies bitte mit.
zurück zum Forum
Tabellen-Ansicht  Mix-Ansicht

Vorgehen bei Folgekind (Monitoring)

verfasst von Linchen(R), 17.02.2012, 14:06 Uhr

Hallo Snoldy,

unser erstes Monitorkind hatte ein ALTE und daher den Monitor auf dem sich auch regelmäßige Apnoen gezeigt haben.
Als unser nächstes Kind im Anmarsch war stellte sich bei uns auch die Frage pro/contra Monitor. Ich habe dann mit unserem Kinderarzt und der Kinderklinik gesprochen, die mir beide zu einem Monitor geraten haben.
Desweiteren habe ich auch schon im Vorfeld mit der Kinderklinik abgeklärt was nach der Entbindung mit meinem Kind passieren soll. Sprich, ob es prophylaktisch auf der Überwachungsstation aufgenommen werden soll, welche Untersuchungen es bekommen soll usw.
Die Kinderklink hat dann auch gesagt, dass sie den Monitor verschreiben werden und Kontakt mit der Monitorfirma herstellen.
Wir sind auch privat versichert mit Beihilfe und das war gar kein Thema. Bei uns hat als Diagnose "Zustand nach ALTE beim Geschwisterkind" ausgereicht. Da kam nicht mal eine Nachfrage.
Zu deiner Frage mit dem Verkabeln: Wenn die Kinder größer werden schließt man sie ja nur noch zum Schlafen an. Das ist eigentlich kein Problem und die Kinder sind es ja auch gewöhnt.
Die meisten hier haben wohl einen Vitaguardmonitor. Wir haben den VG3100 und der ist wirklich super.
Bei uns hat sich die Entscheidung zum Monitor gelohnt, denn auch unser Folgekind leidet unter Apnoen.

LG Linchen

antworten
 


gesamter Gesprächsfaden:

Vorgehen bei Folgekind von Snoldy(R) am 17.02.2012 um 13:30 Uhr  [Board] [Mix]
Vorgehen bei Folgekind von Linchen(R) am 17.02.2012 um 14:06 Uhr
Vorgehen bei Folgekind von Hildegard Jorch(R) am 18.02.2012 um 22:36 Uhr
Vorgehen bei Folgekind von Snoldy(R) am 20.02.2012 um 11:36 Uhr
Vorgehen bei Folgekind von Snoldy(R) am 28.02.2012 um 21:39 Uhr
Vorgehen bei Folgekind von Roswitha(R) am 29.02.2012 um 11:50 Uhr
Vorgehen bei Folgekind von Manuela Krebs(R) am 06.03.2012 um 18:18 Uhr
Vorgehen bei Folgekind von Mikey(R) am 03.03.2012 um 13:12 Uhr
Vorgehen bei Folgekind von Snoldy(R) am 06.03.2012 um 21:24 Uhr
Vorgehen bei Folgekind von Mikey(R) am 08.03.2012 um 15:23 Uhr
Vorgehen bei Folgekind von dickie2909(R) am 17.05.2012 um 21:58 Uhr
Vorgehen bei Folgekind von Snoldy(R) am 26.02.2013 um 14:23 Uhr

zurück zum Forum
Tabellen-Ansicht  Mix-Ansicht
GEPS - Gesprächs - Forum | Kontakt | Impressum
5952 Einträge in 1127 Gesprächsfäden, 1004 registrierte Benutzer, 4 Benutzer online (0 registrierte, 4 Gäste)
Script by Alex  ^